Monat: Mai 2016

Glueck

In letzter Zeit merk ich immer oefter dass ich an meine Grenzen komm.

Ein kleines Kind, ein fremdes Land, Familie weit weg, Freunde  weit weg, neue Leute kennenlernen, den Mann beim Jobwechsel unterstuetzen, grosse menschliche Entaeuschungen, Wohnungssuche und jetzt der Umzug.

Ich denk mir zur Zeit ziemlich oft dass ich nicht mehr kann. Manchmal schau ich in den Spiegel und denk mir Huch du sahst aber auch schon mal deutlich besser aus:-D O

Nicht das ich jemals eine Modepuppe war und nie aus dem Haus gegangen bin ohne perfekt frisiert und geschminkt und gekleidet zu sein. Nein. Jetzt gerade allerdings bin ich von Perfektion sowas von weit entfernt:-O  Und das in Frankreich, wo viel mehr auf Aussehen geachtet wird wie in Deutschland:-D Von den 9 Monaten von denen die Rede war die der Koeper braucht um seinen alten Zustand wieder zu erreichen, merk ich auch nichts. Mini wird naechsten Monat 1! Und ich hab immer noch Streifen auf dem Bauch und auf eine Waage brauch ich gar nicht zu steigen um zu wissen, dass ich n.i.c.h.t bei meinem altem Gewicht bin.:-O Nunja:-D

Trotzdem bin ich gerade gluecklich. Morgen ist Wohnungsuebergabe. Grosse Freude. Uns gehts finanziell viel besser.  Wir haben ein paar neue Bekannte und es gibt ein paar Spielgruppen zu denen ich mit Mini geh. Es tut uns beiden gut. Ich hab in der Heimatstadt ein paar wirklich gute Freunde. Mein Franzoesisch ist nicht perfekt aber auf einem gutem Weg u.n.d. wenn nun auch noch der Umzug geschafft ist und wir eine andere Organistation haben, haben wir vielleicht sogar wieder mehr Zeit fuer unsere E.h.e und uns selbst und unser Leben? Nicht das es kriselt, aber unsere Ehe blieb in letzter Zeit dann doch auf der Strecke. Dafuer war ich gestern auf Mini umso stolzer. Trotz XXL Fremdelphase hat sie gestern alle Leute in der Spielgruppe angestrahlt und mit den anderen Kindern gespielt. Das erzaehl ich aber lieber mal n.i.c.h.t. der Oma:-D  Ausserdem, und das ist das wichtigste, wir sind alle gesund.

Es passieren so viele schreckliche Dinge auf der Welt. Man muss wirklich fuer jeden Tag, an dem es einem gut geht dankbar sein.

 

 

 

 

.

 

Advertisements

Fertig

Gerade ist der Mann mit Mini unterwegs. Den halben Tag.

Es gibt eigentlich genug fuer mich zu tun. Sachen, die man tun muss und Sachen die man tun will.

Und was mach ich: Nichts:-D Die letzten 2 h hab ich auf dem Sofa verbracht und n.i.c.h.t.s gemacht. So gar nichts. Vom Fernseher berieseln lassen obwohl ich eigentlich noch n.i.e. am Tag gefernseht hab.

Die letzten 5 Tage waren meine Mutter und Bruder  da.Es gab einige Ausfluege, ein Picknick in den Vogesen, viele Stunden im Park, eine Stadtbesichtigung und einen Restaurantbesuch. Schoen wars.

Die Oma war Auch fuer Mini da. Wir sind naemlich eigentilch gerade Auch mitten im Umzug.

Aber Mini haengt gerade so dermassen in der Fremdelphase fest, dass sie sich partout nicht von Oma nehmen liess. Nicht mal 2 Minuten auf den Arm. Vielleicht mal kurz spielen, aber sobald ich mal kurz ums Eck war, zack, aus. Traenen.

Mini war schon immer ein Mamakind, aber zur Zeit ist es extrem. So wirklich extrem, dass es mir (ein bisschen)  Sorgen macht. Nicht nur das Fremdeln, sondern Auch manches Mal Minis Wutanfaelle. Traenen bei (fast) jedem Nein. Kreischen und Schreien ehrlicherweise Auch:-D Der Mann, die Schwaegerin und der Schwager sagten schon mehrmals dass Mini vielleicht den Charakter von der Schwiegermutter geerbt hat, der anderen O.m.a. Ja und jeder der die andere Oma kennt hofft dass das nicht der Fall ist:—D

Und woran liegt es dass Mini so sehr fremdelt und Wutanfaelle dieser Art hat? Oder ist es normal? Grosse Ratlosigkeit.

Oder liegt es vielleicht doch daran dass ich waehrend der Schwangerschaft sehr oft sehr gestresst war? Oder daran dass nach Minis Geburt nicht alles gut war sondern Kinderintensiv, Lebensgefahr und sehr viele Kabel und Schlaeuche. Oder daran dass Mini nicht wie ich und meine Geschwister in einer Grossfamilie aufwaechst und da jeden Tag 1000 Leute sind.

Aber am Ende liegt vielleicht Auch doch nur wieder alles an dieser Phase:-D Man Weiss es nicht. Andere Dinge klappen mit Mini dafuer super. Muss Auch gesagt werden:-D

So oder so ist diese Phase anstrengend. Der Mann und ich streiten gerade vermehrt weil es irgendwie doch an den Nerven zehrt. Abends Fallen wir muede ins Bett. Nichts mit schoenem Abend im Moment:-D  Viele Leute haben uns Hilfe fuer den Umzug angeboten. Ja und was soll ich sagen: es ist nett und ich bin dankbar aber ich hab es trotzdem abgelehnt. Wir bezahlen da jemanden der uns die Sachen von A nach B schleppt und den Schrank wieder aufbaut. Das ist teuer und es ist doof. Aber manchmal muss man Prioritaeten setzen.

Und so sehr ich meine kleine Mini lieb. Ich will wieder ein kleines  Stueck weit ein eigenes Leben zurueck. Alles am Ende eine Frage der Organisation?

 

 

 

Phasenzeit heisst keine Zeit

Ich wuerde gerne ueber so vieles schreiben:

Ueber unseren Kurzurlaub im Jura, Wohnungssuche in Frankreich, boese Gedanken, Familie, Freunde, das Einleben in einer neuen Stadt – aber es geht nicht.

Mini durchlaeuft gerade wieder eine Phase und mit ihr ich:-D O

Mini fremdelt. Aber nicht nur irgendwie mal so, sondern so richtig. Sie mag am liebsten immer auf meinem Arm sein. Oder direkt neben mir auf dem Boden. An manchen Tagen kann ich mich selbst in der Wohnung keine 3 Meter so wirklich weg bewegen ohne dass sie Angst bekommt das ich sie verlasse. Entweder sie faengt an zu weinen oder sie krabbelt hinter mir her und krallt sich an meinem Bein fest.

Letzte Woche waren wir in der Heimatstadt. Alle haben sich auf Mini gefreut, und Mini Auch – allerdings eben nur aus der Ferne:-D Tja was will man machen. Es gab sogar Tage, da wollte sie nicht mal mehr bei ihrem Vater bleiben. Das setzten wir dann aber doch durch.

Mini weint gerade generell wieder mehr. Kriegt manches Mal, nein eigentlich staendig bei einem Nein regelrechte Wutanfaelle.

Ich lieb mein Kind ueber alles, aber was soll ich sagen: Im Moment bin ich ueberfordert. ratlos und ko. Meine Nerven liegen manches Mal schon irgendwie blank.

Ich Weiss manchmal nicht mehr wie ich mich verhalten soll. Ich will sie ja troesten und ihr Sicherheit geben, denn das scheint sie im Moment wieder sehr zu brauchen. Das mach ich Auch. Aber gleichzeitig, in anderen Situationen bin ich gerade strenger. Ich will mir ja Auch keinen kleinen Tyrann heranziehen, der irgendwann uns und dem gesamten Umfeld auf den Wecker faellt. Damit tut man weder sich noch seinem Kind einem Gefallen.

Bisher hab ich immer auf mein Gefuehl gehoert, aber jetzt gerade? Ganz Ehrlich, mein Gefuehl sagt mir Ich. habe. keine. Ahnung. was hier noch richtig und falsch ist.

Jemand erzaehlte mir allerdings, dass es Studien darueber gibt, dass Muetter immer zu bestimmten Zeiten wegen Hilfe ankommen wuerden. Weil eben letztendlich doch  die meisten Kinderlein bestimmte Phasen durchlaufen, die die Eltern mehr oder weniger ratlos machen. Das spricht ja dann doch dafuer, dass ich nicht die einzige bin die zeitweise mit einem  komischen Gefuehl und vielen Fragezeichen im Kopf herum laeuft. Man muss aber schon sicher sein im Umgang mit seinem Kind kommt dann wieder von vielen Muettern:-D Ein Kind merkt wenn du unsicher bist.

Jahaaaaa. Das Weiss ich Auch. Aber jetzt ist es eben so. Wir muessen irgendwie durch diese  Phase die hoffentlich irgendwann Auch wieder ein Ende hat. Wenn man immer glauben wuerde, was die meisten Muetter sagen waere ich wohl tatsaechlich die einzige die diese Probleme hat:-D Warum Auch immer Muetter immer meinen, sie muessten in irgendeinerweise irgendwas beweisen.

N.a.j.a.

Geburt

Kürzlich traf ich eine Mutter deren Kind erSt vor kurzem auf die WelT kam.

Sie erzählte alle möglichen einzelheiten von der Geburt. Niemand hatte danach gefragt aber macht ja nichts.

Und was soll ich sagen. Heute Nacht träumte ich.

Plötzlich War ich wieder schwanger und es wurde wieder ein Mädchen. 😂

Dieser Traum War dermassen real dass mir wieder alles einfiel. Das Gefühl, so hochschwanger mit einem fertigem Kind im Bauch.  Die Tritte und Bewegungen. Das Gefühl wenn man die Hand auf den bauch legt und das Kind so dermassen deutlich spürt. Die ganzen Begleiterscheinungen die diese schwangerschaftsphaSe sonst noch so mit sich bringt kamen nicht vor in diesem Traum. 😀

Ja und dann musste ich zur Geburt.  Es hörte zum Glück in dem Moment auf in dem ich mich im Krankenhaus auf ein Bett legen sollte. Ich träumte auch nix von Schmerzen sondern nur Neeeeeeiiiiiin ich will jetzt nicht😨😀

Dank diesem Traum spukt mir jetzt das Thema Geburt im Kopf herum.

EigentliCh ist so eine schwangerschaft ja doch eine sehr besondere Zeit im leben. Ebenso wie eine Geburt ein einschneidendes  erlebnis ist.

Aber dann ist das Kind auf der Welt und irgendwie stürzt so viel auf einen ein dass da gar keine zeit mehr ist um darüber nachzudecken was da eigentlich passiert ist Oder sich in irgendeiner Weise großartig davon zu erholen.  Bei mir zumindest War das so.

Klar mit der einen Freundin die ein Kind in minis alter hat haben wir geredet. Wie eine Kuh am haken irgendwie oooooder😀😨

Damit War das Thema durch und hätte ich nicht heute Nacht so real davon geträumt würde ich jetzt sicher nicht darüber schreiben.

Ich hatte Glück obwohl minis Geburt alles andere als leicht War.  Glück mit der Hebamme den Ärzten und dem Krankenhaus.

Es gibt aber auch frauen die nicht so viel Glück hatten und für diese Frauen ist es sicherlich schwer einfach so weiterzumachen und zu funktionieren als ob alles super und normal wäre.

Manche Frauen wollen ihr Kind unbedingt normal auf die Welt bringen und kommen nicht Damit zurecht wenn es am Ende doch ein Kaiserschnitt wird. Ich persönlich dachte immer wenns nicht geht gibts ja zum glück Kaiserschnitt.

Aber letztendlich sind alle Frauen unterschiedlich und alle haben da ein anderes empfinden.

Ich hoffe dass die Frauen denen die Geburt nachhängt an irgendeiner stelle jemand haben mit dem sie darüber reden können. ❤

Zu viel

Gestern war es so weit. Mir wu8rde alles zu viel.

Die Frage, ob wir die Wohnung nun bekommen oder nicht. Die Tatsache, dass wir ein Kindermaedchen suchen muessen und keine Zeit haben eins zu suchen. Die Wohnung die staendig nie so ausschaut wie sie aussehen sollte.  Mini.

Mini durchlaeuft momentan wieder eine dieser Phasen. Panik sobald ich aus ihrem Blickfeld bin. Traenen ueber Traenen. Spielt man mit ihr, kann sie sich nicht konzentrieren. Alles was man ihr anbietet ist langweilig. Immer will sie dahin, wo sie nicht hin soll. Vor allem der Hund:-O  Sagt man nein, folgen wieder Traenen oder ein Wutausbruch. Sie wirkt gerade ziemlich verloren. So als wuesste sie gerade nicht mehr, was sie mit sich, der Welt oder ihrem Spielzeug anfangen soll. Und das ist ja Auch okay. Phasenzeit eben. Es wird vorbei gehen.

Seit dieser Phase komm ich zu gar nichts mehr. Jeden Tag nehm ich mir vor, zumindest Abends noch ein bisschen was zu erledigen und jeden Abend bin ich aufs Neue zu platt. Frustrierend.

Ich bin einfach staendig platt. Obwohl ich immer gern Leute treff, ist es mir im Moment sogar zu viel unsere Bekannten treffen. Waeren es echte Freunde wie die Freunde in der Heimatstadt waere es sicher anders, aber hier, jetzt, gerade, nein. Selbst die Spielgruppen lass ich gerade oft ausfallen. Mini findet Bus und Tram und andere Kinder sowieso gerade doof. Der Stress mit Bus und Bahn mit Mini auf die deutsche Seite zu gondeln und zu riskieren mit einem eh schon quengligem Kind mit einem ueberfuelltem Bus in einer Grenzkontrolle zu landen erscheint mir gerade wenig verlockend. In Frankreich gibts naemlich kaum Angebote. (Fast alle) franzoesischen Muetter arbeiten ja laengst wieder. Dann fuehl ich mich wieder schuldig, weil wir alles ausfallen lassen. Obwohl es Mini eh doof finden wuerde. Bloed.

Gestern war einer der Tage an denen der Mann so lange arbeiten musste, dass Mini laengst im Bett lag als er heimkam. Meine Laune war gestern schon den ganzen Tag langsam aber sicher Richtung Keller gerauscht.

Irgendwann kamen sie dann die boesen Gedanken, Heimweh, Frust, Wut auf alles und jeden. Ich fuehlte mich regelrecht abgeschnitten von der normalen Welt und dem normalem Leben.

Schlimm. Als der Mann dann Auch noch sagte, dass er heute keinesfalls vor 16 Uhr zuhause sein wird war es ganz aus. Traenen:-O

Manchmal erkenn ich mich selbst nicht wieder. Im Endeffekt ist das naemlich nur 1 h laenger als er sowieso arbeiten muss. 1 h ist nichts. Aber gestern erschien es mir einfach nicht aushaltbar.

Ich Weiss gar nicht, was mich mehr daran erschrickt. Dass ich seit Minis Geburt viel naeher am Wasser gebaut bin oder die Tatsache dass ich zu Hause sitz und auf meinen Mann warte. So wollte ich nie werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Surprise

Am Vatertag hab ich ja ziemlich mit meinem Mann gestritten. Da wir eh schon dabei waren hab ich ihm Auch noch an den Kopf geknallt dass er mich kaum noch ueberrascht. Was eigentlich kindisch ist weil ich ihn Auch kaum noch ueberrasch. Seit Mini da ist um genau zu sein. Einfach keine Zeit mehr:-D

Der Mann nahm sich das aber trotzdem zu Herzen. Wir fahren in die Vogesen und gehen wandern sagte der Mann. Die Vogesen sind nicht das hoechste Gebirge und ich freute mich.

Wir stellten uns keinen Wecker, denn normalerweise weckt uns Mini zeitig auf. Samstag pennte Mini aber bis 8;30 und wir mit. Also war es bereits 10 bis wir loskamen und 10;30 bis wir getankt hatten und bei Super U ankamen um uns was fuers Picknick zu kaufen. Dieser Laden ist riesig. Keine Schilder und nix, alles wie im Labyrinth:-O Eine halbe Ewigkeit bis man alles zusammengesucht hat. Wieder einmal stellten wir fest, dass wir manches Mal wirklich selber Schuld sind, dass wir gestresst sind. Nicht weil wir ein kleines Kind haben sondern weil wir einfach chaotisch sind. N.a.j.a. Einsicht soll ja bekanntlich der erste Weg zur Besserung sein:-D

Der Ort  den der Mann ausgesucht hat war nicht mehr weit, er nahm mit Mini und ich die Tasche mit dem Picknick und den Hund.

Und dann wanderten wir. Das Ziel hiess Lac Forlet und der Weg war wirklich schoen. Wir wanderten ueber Almen auf denen Kuehe grasten und sich sonnten, Blumen bluehten und je hoeher wir kamen desto schoener wurde Auch die Aussicht.

Und wir kamen tatsaechlich immer hoeher. Nix mit Vogesen sind nicht SO hoch, fuer mich sind sie definitiv hoch genug:-D Mehrmals haette ich am liebsten gesagt ich hoer auf.  Alle Kondition die da mal war ist weg:-O Halleluhja. Der Mann traegt Mini und schaut nicht mal so aus als waere ihm irgendwie warm und ich lass mich fast schon vom Hund hinterherschleifen und komm trotzdem kaum nach:-D Als der Mann mir Auch noch sagte dass ich rot wie eine Krabbe ausschau war meine Laune kurzzeitig im Keller. Danke. In Frankreich ist man naemlich nicht rot wie eine Tomate sondern rot wie ein Krabbe. Wie schoen, danke fuer die Info:-D

Letztendlich kamen wir dann aber doch am Lac Forlet an und der Weg hat sich gelohnt. Ein schoener Gebirgssee und kaum Leute da. Was will man mehr?

Wir picknickten also und liessen es uns gut gehen. Mini fands Auch toll. Sich ueberall hinzustellen ist seit neuestem die Lieblingsbeschaeftigung. Und die Mutter nicht aus den Augen zu lassen. Sobald ich weggeh wird gebruellt. Keine Ahnung ob das der kurze Ausflug in die Creche war oder wieder eine Phase ist.

Jedenfalls war es eine schoene Ueberraschung und auf dem Rueckweg hatte der Mann dann mehr Probleme als ich:-D Runtergehen macht mir naemlich gar nix aus, im Gegensatz zu ihm.:-D

Schade, Bild einfuegen funktioniert leider nicht.

 

Wut auf den Vermieter II

Nicht dass ich nichts bessereres zu tun haette, aber gestern verbrachten Mini und ich den Nachmittag auf dem Balkon und warteten.

Mini spielte und ich wartete darauf, dass entweder der Vermieter oder seine Frau durch den Hof laufen wuerden. Man kommt sich ja Auch gar nicht bloed dabei vor, wie ein Spion den Hof im Auge zu behalten und seinem Vermieter „aufzulauern“. Aber was will man machen.

Gluecklicherweise dauerte es Auch gar nicht so lang, bis die Frau nach Hause kam. Sie ist eine in Deutschland geborene Tuerkin. Sie spricht also gut Deutsch. Gut fuer mich:-D Denn ein solches Gespraech auf franzoesisch-nicht unmoeglich, aber schwierig.

Entschuldigung rief ich runter. Sie ignorierte mich zuerst aber als ich nochmal rief blieb ihr nichts anderes uebrig als stehen zu bleiben. Ja? Man sah ihr die Fluchtgedanken foermlich an.

Ich erklaerte ihr die Situation. Das wir seit Monaten auf Quittungen von ihrem Mann warten. Seit 3 Wochen nun Auch noch auf die eine Quittung ohne die wir nicht ausziehen koennen.Das  der Termin mit dem Makler fuer die neue Wohnung  morgen ist. Das wir die Wohnung vergessen koennen, wenn ihr Mann uns diese Quittung nicht ausstellt. Das mein Mann bereits mehrmals mit ihrem Mann gesprochen hat und dass er immer sagt m.o.r.g.e.n.

Ja aber sie Zahlen ja keine Miete mehr. Mein Mann sagt solange Sie uns nicht die Miete nachzahlen kriegen Sie keine Quittungen. Wie bitte? Natuerlich Zahlen wir Miete. Nur nicht mehr an Sie. Wir Zahlen die komplette Miete ans Finanzamt. Nicht weil wir uns das ausgesucht haben, sondern weil wir uns sonst strafbar machen wuerden. Ach, sie Zahlen Miete? Natuerlich Zahlen wir die Miete. An den Staat. Wir duerfen Ihnen die Miete gar nicht mehr ueberweisen.

Weiss sie ueberhaupt, dass ihr Mann Unmengen von Schulden beim Finanzamt hat? Dass er dort bestens bekannt wegen was Weiss ich was alles ist? Dass er, wie er sagt das Haus verkaufen will und wie andere sagen es zwangsversteigert wird? Keine Ahnung. Ich hab nix gesagt. Achso. Dann red ich mit meinem Mann. Aber ob er dass jetzt so schnell schafft…bis heute Abend. Das ist nett. Vielen Dank! Ihr Mann Weiss ja schon seit Wochen dass wir diese Quittung brauchen. Wenn sie heute Abend nicht im Briefkasten ist klingeln wir bei Ihnen. Vielen Dank nochmal.

Gegen Abend traf ich ihn dann tatsaechlich zufaellig persoenlich. Haben Sie die Papiere fertig? Ja, wie…nee. In 1 h. Genau der gleiche Satz den er staendig und immer wieder sagt. 1 h, heute Abend, morgen. Wir brauchen die Papiere. Also wirklich oder??? Es folgte viel plapla. Wie bei allen Menschen die eine grosse Klappe haben wunder was versprechen und irgendwie wirken wie aufgeblasene Luftballons. Aber wenn man pickst stellt man fest das dahinter nichts ist – abgesehen von viel heisser Luft. Es sind Menschen mit denen man einfach nur Zeit und Nerven verliert und die nebenbei Auch noch meinen dass sie die Groessten sind:-O Dieses Gespraech fand auf franzoesisch statt. Schlecht fuer mich ,weil ich ihm nicht so reden konnte wie ich auf deutsch mit ihm geredet haette. Aber gut. Ich muss einfach noch viel besser franzoesisch lernen.

Jedenfalls: da mein Mann ihm gestern Auch gesagt hat dass bald kein Weg mehr an einem Anwalt vorbeifuehrt lag dann gestern Abend tatsaechlich die Quittung im Briefkasten. Chakka. Verknittert, ohne Unterschrift und alles andere als professionell, aber gut. Immerhin.

Hoffen wir einfach, dass wir diese Wohnung kriegen.

 

Wut auf den vermieter

Wir wussten schon als wir hier einzogen dass es aus vielerlei gründen die falsche Entscheidung ist.

Aber dank meiner lieben Schwiegermutter hatten wir nicht die wahl. Also zogen wir ein.

Obwohl die Wohnung für Lage und größe überteuert ist und das Haus nicht normgerecht gebaut ist. Es gibt kein Geländer im Treppenhaus und teilweise hängen da Kabel aus den wänden. Ganz toll.

Das Treppenhaus wird nie geputzt, die Haustür die schon seit Wochen eine eingeschlagene Scheibe hat ist immer noch kaputt und generell…ständig geht irgendwas anderes nicht. Ich bin echt nicht pingelig…aber es nervt.

Der Vermieter wohnt hier im.Haus.  seine Frau grüßt nie. Wenn sie Mieter sieht nimmt sie ihre Füße in die Hand und rennt weg:-D dreht extrarunden mit dem Auto wenn jemand im Hof ist. Die 4 Kinder grüßen auch nicht. Woher auch wenn nicht mal die mutter dazu in der Lage ist. Sie haben nie Besuch von anderen Kindern.

So langsam versteh ich warum ich mehrmals Mieter sah die sich den Vermieter schnappten und ihn anbrüllten. krass dachte ich als ich zum ersten mitbekam das der Vermieter angeschreien wurde. Jetzt ist nichts mehr mit krass.:-o

Wir brauchen seit Monaten 3 Quittungen vom Vermieter.  Wieder und wieder und wieder höflich darum gebeten. Sprach man ihn an sagt er immer versteht er nicht. Nun brauchen wir nochmal eine quittung. Ohne diese Quittung können wir nicht ausziehen. Schon wieder 3 Wochen und etliche Versprechungen später immer noch nichts. Ich hab eine riesenwut. Mittlerweile wissen wir auch dass er nicht nur einfach unzuverlässig ist sondern auch krumme Dinge dreht und unmengen Schulden beim Finanzamt hat. Toll.

Wir waren viel zu lange viel zu höflich. Immer lieb gebeten und brav nachgefragt und ruhig geblieben.

So sind wir beide erzogen worden. Man soll höflich mit seinen Mitmenschen sein und zu 90 Prozent ist dass ja auch vollkommen richtig. Aber  es gibt Grenzen und es gibt Menschen bei denen lieb reden und höflichkeit nichts bringen. Da kann man ein, zwei,dreimal Nett darum beten und beim 4. Mal einen Anwalt sprechen lassen. Es gibt Menschen mit denen man vollkommen umsonst Zeit und Nerven verliert.

Es ist ja nicht so als ob wir gerade nicht genug zu tun hätten. Nein…wir werden seit Wochen vertröstet und für blöd verkauft. Immer morgen morgen morgen.

Könnte ich jetzt so gut französisch wie deutsch würde ich jetzt bei ihm klingeln und streiten. Egal obs schon fast 23 Uhr is oder nicht. Irgendwann ist die Geduld und das verständniss weg.

Der Typ ist schon dabei auf die Nase zu fallen. Angeblich wird sein Haus Zwangsversteigt und was soll man sagen. Es ist gerecht. So geht’s einfach nicht!

 

 

 

❤lichten Glückwunsch zum vatertag

Ich lieb meinen Mann.  Ich weiß dass er mich liebt.

Früher haben wir so gut wie nie gestritten. Seit das Kind da ist manchmal. Aber das ist ja auch normal. Glaub ich zumindest.

In letzter zeit allerdings hat sich das ein bisschen geändert.

Mein Mann hat sich beruflich verändert.

fInd ich toll. Ich hab ihn dabei sehr unterstützt und tu es immer noch.

Aber wann hab ich im letzten Jahr zeit gehabt mich um mein Leben zu kümmern? Gar nicht.

Mittlerweile  fühle ich mich manches mal wie eine alleinerziehende. Wenn das Kind in der Nacht aufwacht steh immer ich auf. Ich zieh sie an Schneid ihr die Fingernägel putz ihr die Zähne mach mir Gedanken um ihre Ernährung.  Ich spiel mit ihr sing ihr vor schau mit ihr bücher an. Ich Wickel. Mein Mann mag das nämlich nicht. ICh kann das nicht so, ist ein Mädchen sagt er.:-D

Ist ja auch ok dass ich mich deutlich  mehr ums Kind kümmer. Es ist auch nicht so dass er sich gar nicht kümmert.  Und Er arbeitet. Aber ein bisschen mehr Unterstützung wäre trotzdem  nett. Wir wollten schließlich beide dieses Kind.  Darüber haben wir vor kurzem schon mal geredet. Mein Mann War einsichtig. Er hat wieder alles ein bisschen mehr gemacht.

Heute Nacht wollte er falls das Kind aufwacht aufstehen. Heute früh wollte er Kind und Hund nehmen und einen Spaziergang mit den beiden machen. Im Endeffekt bin heute Nacht aber wieder ich aufgestanden und heute früh um 8:30 hat er die Tür vor Kinds Nase zugemacht und hat weitergrschlafen.  Nachdem ich ihm zum Vatertag gratuliert hab und er genervt die Achseln zuckte und sagte ist doch nichts wichtig. Bääääm.

Also hab ich ihm kein schönes Frühstück gemacht sondern hab Kind und hund genommen und bin gegangen.

Ich hab ihm einen zettel auf dem Tisch liegen lassen. ❤lichen Glückwunsch zum vatertag. Mit dir will ich ganz sicher kein 2. Kind.

Ganz schön dramatisch.😂

Seit ich zurück bin herrscht ein bisschen Eiszeit.  Er hat sich entschuldigt. Gelobt Besserung.  Spielt mit mini singt mit Mini.  Er hat versucht mit mir zu reden. Beteuert das in Frankreich Vaters nix bedeutet und deshalb…plapla.

ich komm nicht aus Frankreich und Ich hab jetzt keine Lust mit ihm zu reden. Ich War heute früh zwischen lauter Familien allein und enttäuscht mit Mini und dem Hund unterwegs. Kein schönes gefühl.

Ich hab ihn ziemlich angezickt und vielleicht zick ich auch noch ein bisschen  länger. Streit kommt in den besten   Familien vor oder.:-D

Ist das übertrieben? Wahrscheinlich. Ich weiss dass. Ich bin eigentlich überhaupt nicht so.

Aber heute ist jetzt eben so ein Tag. Pech für ihn.

 

 

 

 

Eingewoehnung Creche

Eigentlich sollte eine Creche/Kita ja da sein um die Eltern zu entlasten und der Mutter zu ermoeglichen wieder zu arbeiten.

Heute war Minis erster Tag und was soll ich sagen:-O. Ich fuehl mich kein bisschen entlastet. Eher sehr muede, genervt und ratlos.

Irgendwie hatte ich ja schon nach der Adaption kein gutes Gefuehl mehr.

Und heute war von dem ehemals gutem Gefuehl gar nichts mehr uebrig.

Wie war der erste Tag? Mini und ich gingen da hin. Mini war ausgeschlafen und gut drauf, ideale Vorraussetzungen also.

Ich war kaum angekommen und hatte Mini abgesetzt als die Erzieherin schon sagte. Ok, dann sehen wir uns in 15 Minuten. Sie hatte schon am Freitag was von nach 5 Minuten wieder gehen gesagt. Kann man nicht noch ein bisschen bleiben? Sie kennt sich hier ja noch gar nicht aus und sie kennt euch nicht. Vielleicht koennten wir es so machen, dass ich erstmal bleib? Sie muss dass nicht von heute auf morgen lernen, wir haben Zeit. Nein. Nichts mit Bleiben. Auch nicht nur um die Ecke gehen. Raus aus dem Gebaeude. Kinder weinen halt am Anfang und irgendwann beruhigen sich alle. Dann weinen sie halt erstmal. Egal.

Ich ging, obwohl ich eigentlich nicht gehen wollte. 15 Minuten. Die Creche liegt in einer ruhigen Seitenstrasse, das Fenster war auf und Mini bruellte und bruellte:-O Und was soll ich sagen. Man liess sie halt einfach bruellen. Nix mit Troesten:-O

15 Minuten spaeter bekam ich mein voellig verheultes Kind zurueck. Hmh, sagte die Erzieherin. Ein paar Mal hat sie aufgehoert zu weinen. Aber meistens hat sie gebruellt. Ist halt so. Morgen dann 30 Minuten. Tschuess. Ich schaute ziemlich bloed. Sie hat so geweint:-O Ja, ja dass ist normal. Man muss da optimistisch bleiben. Die Erzieherin zuckte die Achseln und wandte sich demonstrativ ab. Zeit zu gehen hiess dass.

Eine andere sagte noch Die hat heute bestimmt nicht ausreichend geschlafen. Die ist doch total muede. Und die 3. : Vielleicht ist es Auch die Sprache. Die sprichst doch Deutsch mit ihr.

Ja, ich sprech deutsch mit Mini. Minis Vater spricht aber franzoesisch mit ihr. Daran liegts doch nicht. Auch nicht an der Muedigkeit. Was denken die sich eigentlich? Vielleicht liegts daran, dass das Kind Panik bekommen hat weil sie sich hier absolut nicht auskennt und euch nicht kennt?:-O

Vielleicht klingt es gemein, aber diese 3 Erzieherinnen wirken alle nicht wie die Hellsten. Keine von ihnen ist aelter als 25 und alle 3 wirken als saessen die da eben ihre Zeit ab bis sie nach Hause duerfen.

Die 3 haengen auf dem Sofa rum, die Kinder krabbeln irgendwo plan- und ziellos rum. Irgendwie wirken die Kinder wie bestellt und nicht abgeholt. Heute war herrliches Wetter. Keine Kinder im Hof, Auch nicht als wir 2 Stunden spaeter nochmal zufaellig dort vorbeikamen.

Ich Weiss nicht was ich machen soll. Ich bin eigentlich niemand, der am ersten Tag hinwirft. Ich bin Auch keine Helikoptermutter die ihrem Kind nichts zu traut.

Zugegebenermassen war dieser Krippenplatz Auch eher fuer mich als fuer Mini. Mini faengt regulaer im September mit der richtigen Krippe an. Eine Krippe, die zweisprachig laeuft und einen wirklich guten Ruf hat. Es war fuer mich  Weil ich in letzter Zeit zunehmend echt ko bin. Es ist nicht leicht, wenn man keine Familie in der Naehe hat die einem das Kind ab und an mal abnehmen kann. Seit das Kind krabbelt und sich ueberall hochzieht – Stehen neue Lieblingsbeschaeftigung seit kurzem:-D – ist es, obwohl man sich ueber die Fortschritte des Kindes sehr freut noch anstrengender. Manches Mal denk ich mir abends ich kann nicht mehr.  Echt. Nix mit 1 Jahr Elternzeit ist einem Jahr Urlaub mit seinem Kind gleichzusetzen:-D Ich brauch aus vielerlei Gruenden wirklich  ein bisschen Zeit fuer mich und ab und zu eine Pause.

Aber dafuer Mini dort reinwerfen? Mein Herz sagt Nein, auf keinen Fall.  Meine Freundinnen sagen nein. Meine Mutter Auch.

Was soll ich denn bloss machen?

Und mein Mann? Mit dem kann ich nicht darueber reden, zum ersten Mal. Wir koennen immer ueber alles reden aber nun koennen wir zum ersten Mal nicht darueber reden. Er ist enttaeuscht. Es hat ihn viel Zeit gekostet, diesen Platz zu finden und die Papiere fertig zu machen. Ich hab keine Ahnung ob er mich versteht oder nicht. Maenner:-O

Wie bloed dass alles ist:-(