Slow down

Nach einer  tollen Woche wollten wir am Wochenende einen Ausflug in die vogesen machen.

Es ist nun Herbst und mit all den bunt verfärben Blättern muss es wunderschön dort sein.

Wir hatten auch noch anderes vor, aber: Mini ist krank.

Es fing gestern ganz plötzlich an. Mini und ich spielten noch ein bisschen. Und plötzlich erbrach sie. Und erbrach. Und erbrach. Da der Mann nicht viel von wickeln zähneputzen anziehen oder gar waschen hält war es irgendwie klar dass es nun ER sein wird der aufwischt. Das tat er und hielt sich wacker, wenn auch kurzzeitig ein bisschen grün um die nase;-) Glücklicherweise gibts nix mehr zum aufwischen, aber Mini ist fiebrig und vor allem echt f.e.r.t.i.g. Der erste von der Krippe mitgebrachte Virus würde ich sagen.:-/ ehrlicherweise bin ich sogar überrascht das es so lange gedauert hat.

Jedenfalls: mit einem Krankem Kind sind alle pläne halt echt  ratzfatz durchkreuzt. Es hilft nix, man bleibt zu hause und muss 1, 2 oder 3 gänge zurückschalten. In minis Fall diesmal 3 gänge.

Das Kind hat bereits fast den ganzen Tag verschlafen. Auf mir auf Papa im Bett.  Es ist lange her dass Mini mal auf meinem Bauch geschlafen hat. Unter anderen Umständen findet meine kletterliesel sowas nämlich doof.;-) Und wenn sie nun heute nicht schläft will sie getragen und umarmt werden.

Wir haben heute schon sehr sehr sehr oft lale lu  nur der Mann im Mond schaut zu gehört. Ich kannte das Lied bis vor kurzem gar nicht und ich finds echt süss, auch daß video;-)

Trotzdem fällts mir immer ein bisschen schwer den ganzen Tag zu Hause rumzuhängen und nichts zu tun. Wobei es ja nicht nichts ist ein
krankes Kleinkind zu betreuen.

Ich weiss noch sehr genau wie sehr ich mir wenn ich krank war immer gewuenscht hab, dass meine Mutter sich endlich mal zeit fuer mich nimmt. Hat sie nie gemacht und ich war traurig. Das will ich fuer mein Kind nicht.

Also ists halt jetzt so.

Und sonst so? Der Mann und ich haben uns in den letzten beiden Tagen fast schon krankhaft oft die Haende gewaschen.;-) Wir wollen das n.i.c.h.t. auch kriegen.

Ich erinnere mich noch sehr genau wie ein mir ebenfalls sehr nahestehendes Kind vor einigen Jahren einen Virus von der Krippe mit nach Hause schleppte der mich tatsaechlich fuer einige Tage koplett umhaute. Nicht nur mich, auch alle anderen denen das Kind mitsamt Viren nahekam. Einzig das betreffende Kind erholte sich ueberraschend schnell wieder;-)

Wuensche euch was.

Werbeanzeigen

9 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s