auf ein neues

mini macht zur zeit wirklich grosse spruenge. sie ist zwischenzeitlich ein richtiges kleinkind geworden und ich bin immer wieder ueberrascht.

zwischenzeitlich versteht sie beide sprachen (selbstverstaendlich nur wenn sie will😉) plappert einige woerter nach und versteht zusammenhaenge richtig gut.

papa und hund sind gerade gleichermassen ihre stars und sie steht auf lampen aller art.🚦 ausserdem hat sie endlich aufgehoert so sehr zu fremdeln. was fuer ein glueck.😊

ja und krank ist sie auch schon wieder. sie hustet wie eine alte dampflok hat immer wieder fieber und schnupfen. 🙈 es tut mir leid fuer sie. und fuer mich auch ein bisschen.

wir haben dank fast-lungenentzuendung bereits fast den kompletten dezember zu hause verbracht und jetzt schon wieder krank…echt jetzt?!

natuerlich hoert man immer wieder das kleinkinder im ersten jahr in der k.r.i.p.p.e. staendig krank werden aber irgendwie hofft man ja das es beim eigenem kind evtl. doch anders ist😉

ich will mich jetzt nicht beschweren oder jammern aber ein bisschen frustrierend ist es schon.😣

ich fuehl mich schon ein bisschen abgetrennt vom normalem leben…irgendwie ein bisschen wie auf einem anderem planeten.

waehrend ich immer mehr feststell dass ich mit kleinkind tatsaechlich keine grossen spruenge machen werde geht das leben vom mann mehr oder minder normal weiter.

ich bin ja echt alles andere als der typ   geborene hausfrau und der mann erwartet und will dass auch gar nicht.💑 trotzdem haeng  ich jetzt zu hause fest  und er arbeitet.

ich weiss nicht ob es wirklich nur daran liegt dass wir umgezogen sind mein arbeitsplatz einige hundert kilometer enfernt ist und  jetzt halt die (un)vereinbarkeit von familie und beruf bei mir angekommen ist.

es ist nicht so leicht. erst recht nicht wenn keine oma oder tante in greifbarer naehe ist wenn das kind wieder mal krank wird.

unter diesen umstaenden ist es eigentljch wahnsinn auch nur an ein 2. kind zu denken😉 aber trotz allem wahnsinn den das mit sich bringt wollen wir 2.👫

irgendwie geht die kleinkindphase sowieso schneller vorbei geht als man schauen kann und man wird wieder freier. oder?!

ich will mich die naechsten 1,5 jahre trotzdem beruflich veraendern und mir ein stueck eigenes leben zurueck schnappen.🌋🏔⛱🏝🏜🏖🏕🗻

manchmal kurz abzuhauen was anderes machen andere leute zu sehen und nur auf sich selbst schauen zu muessen – toll.😊

und jetzt ist mini halt mal wieder krank und wir werden was auch immer alles machen. 🤔

in diesem sinne: allen ein schoenes wochenende☺

 

 

 

 

 

Werbeanzeigen

9 Kommentare

  1. Den richtigen Zeitpunkt für ein (weiteres) Kind gibt es doch fast nie. Wenn ihr wollt, dann würde ich nicht so lange zögern (wie alt bist Du denn – brauchst mir nicht das genaue Alter schreiben, nur das ungefähre 😉 ). Das wird schon irgendwie passen. Und oftmals ist es ja gut, eine größere berufliche Pause zu machen mit zwei Kindern, als wieder richtig beruflich einzusteigen und dann zwischendurch wieder eine längere Pause beim zweiten Kind zu machen. Wobei ja glücklicherweise die Betreuungsmöglichkeiten in Frankreich gehen? Es gibt ja Gegenden in Deutschland, wo es einem oft gar nicht möglich ist, beruflich wieder einzusteigen bevor das Kind 3 Jahre alt ist oder gar in die Schule geht.

    Wir haben ja leider auch das Problem auf Island, dass wir keine Familie hier haben. Da kann man schon ein wenig neidisch sein auf die Isländer. Da sich fast alles auf Reykjavík konzentriert, wohnen die Familien recht nah bei einander. Und da die Isländer meistens schon recht jung Kinder bekommen, sind die Großeltern meistens auch noch nicht so alt.

    Bei uns geht es glücklicherweise mit den Krankheiten. Meine Tochter (ab 1 Jahr in Berlin in der Kita) war/ist selten krank. Mein Sohn ist etwas kränklicher, aber es hält sich auch in Grenzen. Wünsche Deiner Tochter gute Besserung. Sie hat es ja echt ganz schön erwischt!

    Dein Mann ist Franzose? Also wir sind ja beide deutschsprachig, so dass unser Sohn, der seit August in die Kita geht, auch erst zu diesem Zeitpunkt (18 Monate) so richtig Isländisch gehört hat. Ich denke, mittlerweile versteht er es schon ganz gut und spricht auch ab und zu ein paar isländische Wörter. Deutsch ist natürlich (noch) dominant.

    Liebe Grüße aus Island

    Gefällt 1 Person

    1. Danke fuer deine lieben Worte!
      Ja du hast Recht den richtigen Moment gibts eh nie. Wir warten auch bloss noch bis der Arbeitsvertrag von meinem Mann unbefristet wird. Ich bin 31. Wo.ist.bloss.die.Zeit.hin.?;-)
      Ja ich versteh dass echt gut. Manchmal kann man wirklich neidisch werden wenn man die Familien zusammen sieht und die eigene Verwandscahft so weit ist.
      Ja er ist Franzose. Die Betreuung ist hier auch ganz gut, da kann man nichts sagen. Toll dass eure Kinder islaendisch lernen und da aufwachsen. haettest du einen Blog wuerde ich sofort folgen;-)
      Wie macht du und dein Mann dass mit der Sprache? Konntet ihr die schon oder lernt ihr noch? Arbeitest du schon wieder?
      Liebe Gruesse nach Island!

      Gefällt mir

      1. Die Sprache kann ich leider noch nicht so gut. Sie ist mir zwar nicht ganz fremd, da ich Isländisch früher schon versucht habe zu lernen (habe Skandinavistik studiert) und ich sehr gut im Norwegischen bin, aber ich verfalle gerne ins Englische. Ist ein Problem, was Du in Frankreich (wie auch in Deutschland) nicht hast. Da musst Du die Landessprache können, hier kommst Du auch zum größten Teil mit Englisch durch. Ist auf der einen Seite gut, auf der anderen behindert das natürlich auch im Sprachenlernen. Ich besuche im Moment Sprachkurse und ab April will ich mich dann auf die Arbeitssuche machen. Ich könnte zwar relativ leicht was im Tourismusbereich finden (der boomt gerade extrem), da braucht man auch nicht unbedingt Isländisch zu können, aber ich möchte doch gerne was finden, wo ich mein Isländisch verbessern kann und wo ich auch in Zukunft ein wenig „aufsteigen“ kann. Mal sehen.

        Das mit dem unbefristen Job verstehe ich, das war ja auch ein Argument, warum wir nach Island gezogen ist. 🙂

        PS: Mein Mann braucht für seine Arbeit keine Isländischkenntnisse (ist Informatiker an der Uni), besucht aber Isländischkurse. Er hatte zuvor kein Isländisch gelernt, aber er hat – als wir für ein paar Jahre mal in Oslo gelebt haben – Norwegisch gelernt.

        PPS: Fürs Bloggen fehlt mir einfach die Zeit. Ich kann Dir nur Facebook anbieten, wobei ich da eigentlich nur mit Leuten „befreundet“ bin, die ich mindestens einmal in Natura gesehen habe. 🙂 Dort poste ich viele Fotos aus unserem alltäglichen Leben und von der schönen Isländischen Natur.

        Gefällt 1 Person

      2. Schade facebook hab ich nicht.
        Hört sich super an bei euch! Dann sprechen eure kinder irgendwann fliessend deutsch isländisch und bestimmt auch englisch. Und ihr könnt bestimmt auch irgendwann super isländisch…als erwachsener braucht man halt nur einfach länger. 😄
        Habt ihr denn schon einen neuen freundeskreis?
        Viel glück für die jobsuche im april!!

        Gefällt mir

  2. Ja, das Netzwerk ist hier supergut, auch dank Facebook (da ist quasi jeder drinn, so dass ich mich dazu auch endlich durchgerungen habe ;-). Ich bin hier vor allem mit ausländischen Mamas befreundet, aber auch mit Eltern aus dem Kindergarten und Arbeitskollegen von meinem Mann. Und die Nachbarn im Haus sind auch total nett. Also da kann ich nicht klagen, jetzt bräuchte ich wirklich nur noch einen „guten“ Job. 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s