Monat: Juli 2017

Ängste

Irgendwie dachte ich, würden diese ängste irgendwann verschwinden. Manchmal sind sie solange weg, dass ich sie beinah vergess. Und dann kommen sie von einer sekunde auf die andere zurück, schlagen zu und fressen mich auf. Zumindest ein bisschen.

Und ich kann nichts dagegen machen. Egal, wie oft ich mir sag das das kindisch ist, blöd, total dämlich und dass es in der welt doch ganz andere probleme gibt, ich komm nicht raus. Ich kann nicht weglaufen. Ich kann nur warten, bis es wieder aufhört, bis die angst weggeht.

Nicht, dass ich nicht viele ängste hätte. Oder zumindest so einige😉 zum beispiel angst vor mäusen und ratten. 😀🐭🐀🐁.  Brrrrrr. Aber das ist was anderes.

Eine meiner grössten ängste ist die angst vor verlust. Angst, menschen zu verlieren. Ich hab oft darüber nachgedacht, warum ich manchmal dermassene angst hab, jemanden zu verlieren.

Natürlich weiss ich es nicht genau, aber ich schätz mein vater ist schuld. Zumindest teilweise. Irgendwann mal hat er eine andere frau kennengelernt, andere kinder gekriegt und sich nie wieder gemeldet. Danke dafür lieber vater.

Ein paar der mir nähesten menschen sind gestorben. Das hinterlässt spuren, so irgendwie zumindest.

In den letzten 3 jahren hat sich meine familie praktisch halbiert. Noch mehr verluste. Wegen sowas dummen wie streit. Bzw. Gab es eigentlich keinen streit. Plötzlich haben 2 personen, eigentlich die nächsten überhaupt, entschieden, dass sie nicht damit einverstanden sind, dass ich wegzieh. Und mir kein kind gönnen. Sie haben mich also „bestraft“, sie haben andere gegen mich aufgehetzt und irgendwann war die grenze überschritten und ich hatte nur noch eine halbe familie.

Das hat nicht unbedingt dazu beigetragen, dass die verlustangst weniger wurde.

Manchmal mach ich mir sorgen um den mann. Weil ihm 1001 gefährliche sachen passieren könnten. 🤔 manchmal, wenn der mann (wie so oft) zu spät kommt, krieg ich innerlich die krise. Ein bisschen zumindest.

Manchmal hab ich auch angst das anderen geliebten menschen was passieren könnte. Oder mir selbst. Weil ich gern lebe. Aber vor allem wegen mini.

Vielleicht ist das ja auch noch irgendwie normal. Es ändert sich alles wenn man ein kind hat und verantwortung für einen kleinen menschen. Man muss und will durchhalten, unbedingt. Für sein kind.

Manchmal hab ich aber auch angst um freundschaften und spätestens da hört mein verständnis für mich selbst auf.

Ich hab keine 1001 freunde, aber ich habe das grosse glück, dass ich einige gute und enge freunde hab. Dafür bin ich sehr dankbar, weil dass gerade in der heutigen zeit keine selbstverständlichkeit mehr ist.

Seit ich nur noch die halbierte familie hab, sind mir meine freunde noch wichtiger. Und seit es nur noch die halbierte familie in meinem leben gibt, hab ich manchmal  angst diese freundschaften zu verlieren.

Auch dann wenn es gar  keinen grund gibt angst zu haben. Manchmal mach ich mir plötzlich gedanken ob x oder y mich nicht mehr mögen könnte. Oder dies oder dass.

Aktuell hab ich angst, weil eine freundin plötzlich noch eine andere freundin hat und sich manchmal auch mit der trifft. Hat sie davor nie. Und ich? Ich bin nicht eifersüchtig und ich gönn es ihr. Auch ich treff mich mit anderen freunden. Aber! Manchmal kommt die angst durch. Die angst, dass die freundin die andere freundin lieber mögen könnte und ich sie dann verlier.

Wie.unglaublich.kindisch.ist.dass.denn.bitte. ich kann nur über mich selber den kopf schütteln. Wenn man mit 14 solche ängste hat, ok. Mit 20, naaaaaja.

Aber jetzt?! Ich bin verheiratet, hab eine tochter, bekomm ein 2. Kind und hab echt genug zu tun und hab solche gedanken? WTF?!?

Das hört sich jetzt sicher alles echt so ziemlich gestört an. Und verkorkst. Und blöd. Aber! Ich behalte diese gedanken alle in meinem kopf und verhalt mich ganz normal. Wirklich😀😎 zum glück hab ich diese gedanken auch nicht immer.

Nur der mann kriegt es manchmal ab. Wenn er wieder mal die zeit vergessen hat und 1 stunde zu spät ist und nicht anruft und ich mir sorgen mach…da bringt es auch nichts mehr mir zu sagen, dass der mann doch einfach ständig zu spät kommt und sich vermutlich auch nicht mehr ändern wird. Grrrr.

 

 

 

 

 

 

Werbeanzeigen

Ssw 18

Es ist schon echt überraschend, wie schnell die zeit vergeht.

Ssw 18, echt jetzt? Dabei wollte ich doch diesmal echt und ehrlich jede woche was darüber schreiben. Zur erinnerung. Hab ich schon bei mini vor gehabt und nicht gemacht. Und jetzt, wieder nix. Wuah.

Diesmal vergeht die zeit definitiv deutlich schneller als das erste mal. Man, ich, hat einfach weniger zeit wenn man schon ein kind hat.

Manchmal muss ich echt nachrechnen welche woche es ist. Ich denk auch weniger darüber nach was gerade so passiert. Einerseits wegen der irgendwie immer sehr schnell vergehenden zeit, andrerseits weil es mich sonst eher nervös machen würde. Denk ich.

Ich hab bisher wieder sehr glück…ich hab keine ernsthaften  beschwerden.  Dafür bin ich wirklich echt dankbar.

Manches ist zwischen schwangerschaft 1 und 2 schon unterschiedlich. Diesmal war ich die ersten 3 monate trotz übelkeit am anfang viel fitter. Klar, ich war auch müde und mein sofa hat mich manchmal schon sehr angelacht, aber diese richtig richtig richtig bleierne müdigkeit blieb aus. Es hat die erstfn 3 monate diesmal auch viel weniger gezwickt und gezwackt. Ausserdem muss ich deutlich weniger oft zum pinkeln rennen als beim ersten mal. Cool😛 und ich träum auch viel weniger seltsame sachen als in schwangerschaft 1. Juhee.

In schwangerschaft 1 ging es mir nach 3 monaten blendend. Diesmal ist dass ein bisschen anders. Es ght mir nicht schlech oder şo, aber langsam merk ich die schwangerschaft eben doch. Es zwickt und zwackt öfter und wenn ich zu viel mach merk ich dass. Dann fängt es wirklich an, unangenehm zu ziehen.

Kürzlich dachte ich, geboxt zu werden aber das war wohl doch eher einbildung oder halt was anderes.

Der bauch aber hat echt einen sprung gemacht. Ich denk, leute denen ich jetzt noch nix gesagt hab, wie zb minis erzieherinnen, beginnen sich evtl langsam zu fragen, ob ich denn jetzt echt fett werd oder evtl. Doch schwanger bin😛

Eines ist in schwangerschaft 1 und 2 aber genau gleich geblieben: ich kanns nicht ändern, ich geh echt ungern zum fa.😲 irgendwie macht es mich einfach nervös, diese kontrollen. Blöd ich weiss.

Eigentlich hätte ich am montag termin gehabt aber minis ohr kam dazwischen.

Dabei wäre ich trotz meiner abneigung echt gern gegsngen. Nach 4 wochen will man dann doch wissen ob alles ok ist. Va weil ich in italien gestürzt bin. Nicht schlimm, aber trotzdem.🤔 in schwangerschaft 1 bin ich auch einmal gefallen obwohl mir das sonst eigentlich nie passiert. Grrrrr. Gedanken mscht man sich ja trotzdem immer irgendwie🤔 ich hoffe eben.

Ausserdem werd ich langsam nun doch neugierig was es ist. Klar hauptsache gesund, aber ich bin neugierig. Immer schon und in diesem fall😉 irgendwie macht es das ganze ja auch realer wenn man weiss was es wird.

Nächste woche hab ich einen kontrolltermin bei einer hebamme in fra. Vl. Kann die ja auch sehen was es wird. Und wenn nicht auch egal hauptsache es geht nr. 2 gut.

Wenn man sich selber nicht mag…

Hallo Ihr Lieben,

Kennt Ihr es, wenn man sich selber manchmal einfach nicht mag? Wenn man sich nicht ausstehen kann und irgendwie mit sich selbst nicht klarkommt?

Kleinkinder werfen sich dann eben einfach auf den boden, aber ab einem gewissem alter kann man das wohl einfach nicht mehr bringen😜

Heute war so ein tag.

Ich bin schon ziemlich gerädert aufgewacht. Mini hat schon wieder eine mittelohrentzündung und war heute nacht bestimmt 15 mal wach. Und ich mit ihr, gezwungenermassen.👻 aber egal, denn müde bin ich sowieso. Schwangerschaft 2 macht sich gerade nämlich wieder mehr bemerkbar. ☺

Da wir dank dem ohr die letzten tage hauptsächlich zu hause verbracht haben war ich trotz kaffee irgendwie unausgeglichen. Zu hause rumhängen macht mich immer ein bisschen nervös, ich fühl mich dann immer ein bisschen eingesperrt.

Der mann hat die ganze woche viel gearbeitet, auch gestern. Fast den ganzen tag. Heute war also der einzige tag den wir zusammen verbracht haben.

Anstatt das zu geniessen, haben wir irgendwann gestritten. Bzw. Hab ich gestritten👻 ich finde, zumindest tlw. Bin ich auch wirklich im recht. Aber anstatt einfach mal ein konstruktives normales gespräch unter erwachsenen zu führen, hab ich angefangen zu zicken. 👻

Spätestens danach konnte ich mich dann selbst nicht mehr ausstehen. Müde, irgendwie weinerlich, ko unausgeglichen und einfach doof. Wer soll das noch ernstnehmen wenn ich mich selber schon nicht mehr ernstnehmen kann?

Irgendwann waren wir dann trotz ohr in der stadt und letztendlich hab ich  mich auch wieder zusammen gekriegt und der resttag wurde doch noch schön. Ohne dass ich mich auf den boden geworfen hätte😜

Aaaaaber: stolz bin ich wirklich nicht auf mich. Weil ich mich nicht zusammenreissen konnte, weil ich mit einer eigenen müdigkeit und mir selbst nicht klarkam und so unausgeglichen war.

Obwohl es mir so gut geht.

Während die welt teilweise  so schiefgeht.

Heute war ich einfach nur blöd!😞

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Elsass und die hitze😨😨😨

Ich bin ja ein mensch der grundsätzlich auch den herbst und den winter mag.

Ich lieb regenspaziergänge, ich lieb es im bett zu liegen und den regen auf die fenster trommeln zu hören, ich lieb es wenn es draussen dunkel und kalt ist und ich lieb schnee.

Den frühling und den sommer mag ich aber auch. Klar. Wer auch nicht.🌼🌼🌼

Das ich mit der hitze aber auch durchaus meine probleme haben kann merkte ich zum ersten mal in afrika. Die ersten tage dort hat mich die hitze tatsächlich umgehauen. Ich wusste, wenn mir selbst um 3 uhr nachts noch der schweiss in die augen lief, nicht mehr ob ich jetzt lachen oder doch lieber weinen soll. Also echt. Das erste mal den ganzen tag draussen dachte ich ich würde umkippen. Passierte auch, also fast😉

Mit den monaten gewöhnte ich mich einigermassen an die hitze und wieder zurück verblasste die erinnerung an die afrikanische hitze irgendwann wieder.

Dann bekam ich ein kind. Und stand im elsass. Und die elsässische hitze haute mich fast noch mehr um als die afrikanische.

Die elsässische hitze lässt asphalt aufschmelzen und an schuhen kleben, aquarien auslaufen weil die dichtungen wegschmelzen oder das wasser im aquarium so aufheizen, das die fische sterben. Also wenn man nicht damit rechnet und nicht dagegen wirkt.

Es gibt einfach eigentlich überhaupt keinen wind, nicht mal ein kühles lüftchen. Nix. Gar nix.

Ich bin ein mensch, der echt gern rausgeht und der selten zuhause bleibt.

Im elsass aber gibt es durchaus tage an denen ich genau das mach. Die elsäsische hitze hat mich schon dazu gebracht verabredungen abzusagen die rolläden herunterzumachen und zu hause rumzuhängen weil ich mir einfach nicht vorstellen konnte rauszugehen. Ich!

Es gab zeiten da dachte ich, ich eäre nicht normal weil ich diese hitze einfach an manchen tagen gar nicht verkrafte.

Aber: erst kürzlich unterhielt ich mich mit ein paar franzosen aUs südfrankreich. Und die sagen das gleiche und schütteln genauso den kopf bei ständigen temperaturen von knapp 40 grad. Ohne meer ums eck in das man springen kann. Und sowieso, im elsass ist es heisser als im süden.

Die haben bevor sie ins elsass zogen auch keine wetter- und klimakarten studiert. Weil man hier ja schliesslich nicht „im süden“ ist.😀

Naja. So ist das halt. Lustigerweise hat es jetzt wo ich den beitrag schreib, seit einigen tagen mal so richtig abgekühlt. Und es regnet.

Aber da ich regen ja mag und mini schon wieder mit einer mittelohrentzündung flachliegt stört mich das so gar nicht.

Also echt.

Ein schönes wochenende euch🤗🤗🤗