Ssw Irgendwas (27?)

Ist es nicht verrückt, dass ich jetzt tatsächlich erstmal nachrechnen müsste, in welcher Ssw ich nun eigentlich bin?

Aber zwischenzeitlich wurde so oft an dem Termin herumgedreht, dass ich mittlerweile gar keine Lust mehr hab, immer wieder neu auszurechnen, was denn nun stimmt. Und irgendwie ist es mir mittlerweile auch egal. Das ist schon ein grosser Unterschied zu Ssw Nr. 1. Da wusste ich immer ganz genau die Ssw und was gerade so passiert. Diesmal interessiert mich eigentlich nur noch eins: Dass das Kind gesund auf die Welt kommt.

Im Grossen und Ganzen geht es mir immer noch ganz gut, vor allem seit die Hitze vorbei ist. Klar, der Bauch wächst. Vor ein paar Tagen ist mir das erste Mal so wirklich aufgefallen, dass der Bauch nun im Weg ist und es gar nicht mehr so leicht ist Schuhe zu binden. Zb. 😀 Wuah. Ausserdem komm ich viel schwerer hoch.

Der Punkt ist auch eher sportlich unterwegs, normalerweise bewegt er sich ständig. Nur die letzten Tage lässt er es irgendwie langsam angehen. Hmh.

Schlafen tu ich auch nicht besonders gut zur Zeit. Nicht dass das jemals anders war, aber zur Zeit ist es schon noch extremer. Meistens wach ich zu einer bestimmten Zeit in der Nacht auf und kann dann nicht mehr einschlafen. Ich fang auch wieder an wirres Zeug zu träumen.

Dafür hab ich bisher kaum Schwangerschaftsstreifen bekommen. Nicht, dass das viel ändern würde, denn dank Schwangerschaft Nr. 1. seh ich eh aus wie ein Zebra, so ein bisschen zumindest noch. In Schwangerschaft 1 hab ich den Bauch ständig mit teueren Cremen eingecremt und das Ergebnis ist Zebramässig. Diesmal crem ich eigentlich gar nix ein und keine neuen Streifen. Ist dass denn zu glauben?

Die Hormone sind mir kürzlich auch ein bisschen durchgegangen:-O Ich hab 3 Tage lang praktisch ständig geheult und den Mann verrückt gemacht:-D Irgendwie einfach Angst vor allem bekommen, und das ganze leidige Familienthema kam wieder hoch. Irgendwie ist dieses Thema auch wirklich ziemlich belastend und die Hormone habe mir da wohl den Rest gegeben;-) Aber zum Glück ging das wieder vorbei.

Ansonsten vergeht die Zeit einfach sehr schnell und obwohl ich mir immer eigentlich immer noch überhaupt nicht vorstellen kann, dass wir bald 2 Kinder haben, werd ich langsam ein bisschen wuschig.

Das Kind braucht ja trotzdem ein paar Klamotten, muss irgendwie transportiert werden und irgendwo schlafen muss es ja auch.

So langsam geistert mir auch das Thema Geburt ein bisschen im Kopf herum. Wie wir das hinkriegen, wegen Mini, wegen einer erneuten möglichen Komplikation und.und.und. Prinzipiell hab ich vor der Geburt eigentlich keine Angst, zumindest nicht für mich. Es sind nur so viele Punkte aussenrum die mich irgendwie stressen:-O

Ausserdem rückt meine Weiterbildung langsam immer näher und je mehr die Zeit vergeht desto mehr frag ich mich ob ich dass dieses Jahr wirklich durchziehen soll.

Eigentlich handelt es sich ja nur um wenige Tage im Monat bis in den Sommer hinein, und zum Teil könnte der Mann die Kinderlein betreuen, aber was ist mit den Tagen an denen dass eben nicht so ist? Leider haben wir halt einfach keine Oma, die liebend gern auf ihre Enkel aufpasst und deshalb. Puh. Ich kann mir nur schwer vorstellen, ein so kleines Kind „abzugeben“, auch nur für ein paar Stunden.

Ich häng wohl gerade ein bisschen im Gedankenkarusell fest, aber vielleicht ist dass auch einfach normal;-)

Jedenfalls freu ich mich riiiiiiiiiiesig auf Minis kleinen Bruder. Ich bin schon so gespannt auf ihn.

Werbeanzeigen

2 Kommentare

  1. Ehrlich gesagt – die Weiterbildung würde ich verschieben. Auch wenn es nur ein paar Tage im Monat sind, die ersten Monate würde ich mich voll und ganz auf die zwei Kinder konzentrieren. Wisst ihr denn schon, was ihr mit eurer Tochter während der Geburt macht? Also bei uns haben die beiden Omas ausgeholfen. Meine Mama kam kurz vor dem errechneten Termin und blieb eine Woche und meine Schwiegermutter blieb bis ich aus dem Krankenhaus gekommen bin. Kann denn Dein Mann Elternzeit nehmen? Gibt es so was auch in Frankreich? Mein Mann konnte leider beim zweiten Kind keine Elternzeit nehmen, das war nicht so toll.

    Gefällt 1 Person

    1. Ja…Nachdem ich kürzlich noch auf einem infoabend für die Weiterbildung war hab ich entschieden es zu verschieben. Es wäre zu stressig und ich will die erste Zeit ja auch genießen. Wir haben ein paar Optionen für die Geburt, aber direkt gefragt haBen wir noch nicht.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s