Monat: Januar 2018

Rosa Wolken und ähnliches…

Uns geht’s gut.

Wir sind super glücklich mit unserem Punkt und mit Mini auch, klar. Und sehr dankbar.

Der Punkt ist jetzt gute 5 Wochen alt und hat seine 1. U Untersuchung mit Bravour überstanden. Schon 1 kg mehr auf den Rippen und 4 cm länger ist er und auch sonst, alles gesund und munter.er hat glücklicherweise auch unsere wirklich sehr abendheuerliche Rückreise gut überstanden. Puh.

Der Punkt liebt es die zimmerPflanze, die Heizung und Rollläden anzusehen. Ach, und den duschvorhang. Den vor allem.😀 Wenn er wach ist schaut er schon sehr interessiert. Er hält auch seinen Kopf schon ziemlich gut und dreht sich bereits. Also echt. Er dreht sich. Und wenn er auf dem Bauch liegt versucht er schon vorwärts zu kommen. Kraft hat er. Einen Radar auch. Der Punkt will am liebsten immer getragen werden und wenn man doch mal versucht ihn auszutricksen merkt er das meistens sehr schnell. Tsssss. Und kolliken hat er auch seit neuestem. :-0 das ist für alle echt doof. Ich weiß nicht so wirklich was hilft. Es ist einfach schrecklich, er brüllt und brüllt und brüllt und weder die tropfen noch die hebammentricks helfen so wirklich. Tsss und kürzlich hat er es tatsächlich geschafft sich ins Gesicht zu pinkeln.😀

Der tag an dem der mann weg war war es besonders schlimm mit dem Bauchweh. . Punkt zum 1. Mal komplett unruhig und nicht beruhigbar. Mini aus der Krippe abgeholt alles super 2 Stunden später klagt das Kind über Bauchweh fängt an zu weinen und schläft kurz danach auf meinem Arm ein. 1 Stunde später wieder wach, Kind hat hohes Fieber. Wenn schon denn schon oder. Tssss. Abgesehen davon dass uns dieser Virus gerade noch gefehlt hat ist es echt schwierig wenn beide Kinder brüllen. Man kann sich halt einfach nicht zerteilen.

Tja und jetzt haben wir halt Krankenlager im Wohnzimmer inkl. Vorleseflat und voiiielen Geschichten. Ich hab heute 1001 mal die Geschichte von unserer Rückreise erzählt. Auto grau und Auto schwarz und.so.weiter. hoffentlich kriegt der Punkt nichts.

Und sonst haben wir gemalt und ich hab ein bisschen französische Grammatik gelernt und Nachrichten geschaut und Lieder gesungen und dies und das. Für mich ist es echt schwer, den ganzen tag zu hause und irgendwie unproduktiv, obwohl man ja ständig was tut. Ich hab sogar ein bisschen dschungelcamp geschaut, so richtig trashig 😮

Und rosa Wolken deshalb weil sowohl der mann als auch ich irgendwie komplett vergessen haben was es heisst einen Säugling zu haben. Ja sowas geht. Also es zu vergessen.

Und jetzt machen wir keine Ausflüge mit dem Punkt, erholen uns nicht haben keine Zeit für uns und erledigen auch nicht die 1001 Sachen die wir erledigen wollten während deren Elternzeit. Ich frag mich auf was für einer rosa Wolke der mann und ich eigentlich unterwegs waren als wir so darüber nachdachten wie die elternzeit wohl sein würde. 😂

Jetzt Zicken wir uns beide ein bisschen an, weil müde gestresst und müüüüde und fühlen uns ein bisschen eingesperrt in der Wohnung.

Tja, so ist das.

Advertisements

Ausgerechnet

Der Punkt ist jetzt gute 5 Wochen alt und alles in allem ein pflegeleichtes KerlChen.

Er ist ein guter Esser und schläft immer noch sehr viel.

Wenn er wach ist ist er einfach nur süß. Er fängt an Dingen mit den Augen zu folgen und er liebt es die Pflanze anzuschauen. Oder den duschvorhang, das Bücherregal oder den wäsxhekorb. Wer sagt denn das man blinkende teure markenmobile braucht?😜

Er will immer noch am liebsten getragen werden und hat sich schon mehrmals gedreht. Er hat s auch schon geschafft sich ins Gesicht zu pinkeön😂 oh maaahann.

Was ein bisschen doof ist Ost das seine hauptwachphase immer dann ist wenn Mini gerade ins Bett gegangen ist am abend. Das ist etwas doof.

Schreien und unzufrieden ist der Punkt eigentlich h selten, ausser heute. Heute hab ich ihn eigentlich gar nicht mehr beruhigen können , er hat geschrien und geschrien und geschrien. Vl. Wars Bauchweh, aber wer weiß es schon. Er hat mir echt leid getan und wenn man dann nichts hilft. Buah.

Und ausgerechnet heute ist der mann weg. 24 h oder sogar mehr.

Letztendlich hat uns eine fönapp gerettet. Never ever hab ich das mit Mini ausprobiert aber egal. Es hat geholfen😜 und jetzt schläft deren punkt auf meinem Bauch und ich guck Nachrichtensendungen. Zwangspause sozusagen😛

Loch

Irgendwie bin ich jetzt in ein ziemliches Loch gefallen.

Ich hab keine wochenbettdepression oder so. Die hatte ich zu meinem grossen Glück weder nach Minis Geburt noch nach der vom Punkt.

Trotzdem bin ich jetzt in ein Loch gefallen. Gestern schon und heute noch mehr.

Ich bin depremiert traurig und seh alles ein bisschen schwarz. Am allerliebsten würde ich mir jetzt die decke über den Kopf ziehen und weinen und mich vom Mann trösten lassen aber der hat keine Zeit. Ich auch nicht. Denn irgendwas ist immer, mit 2 Kindern. 😉

Vl. Bin ich auch einfach echt müde. Oder die Hormone. Oder ein bisschen Heimweh nach der Heimatstadt oder dies oder dass.

Oder, wenn ich ganz ehrlich zu mir selbst bin weiß ich dass es eigentlich wieder mal die verlustängste sind.

Das ist so verrückt. Ich weiß woher sie kommen und was sie mit mir machen und dass in den allermeisten Fällen nicht eintritt was ich mir ausmal.

Es ändert aber nichts…Die Angst bleibt.

Und diese Angst kann ich mir eigentlich nicht leisten. Angst ist nicht schön und macht unsicher und bremst aus. Das Leben ist zu kurz für blödsinnige Ängste wie diese.

Und wie doof ist das überhaupt:-0 ich hab 2 kleine Kinder die mich brauchen und ich mal mir wieder mal irgendwelchen komischen Dinge aus. Tssss.

Mit 16 ok, aber in meinem alter? Also hallo.

On the road

Der Punkt ist jetzt gute 4 Wochen alt und wir sind schon eine ganze Weile unterwegs. On the road sozusagen.😄

Zugegebenermaßen, ein bisschen verrückt ist es schon sowas mit einem neugeborenEM zu machen, aber lohnen tut es sich trotzdem.

Allerdings halte ich fürs nächste mal gleich fest dass wir Koffer brauchen. So richtig ordentliche. Denn alles einfach nur in eine Reisetasche zu „schmeissen“ bereut man schnell. Es dauert nämlich nicht lange bis alles durcheinanderfliegt und man nix mehr findet🤔

Die erste Woche haben wir in der Heimatstadt verbracht und was soll ich sagen…Auch wenn ich nicht mehr oft da bin, diese Stadt wird immer meine Heimatstadt bleiben. So viele Erinnerungen usw…irgendwie hat man es einfach in den Knochen.

Wir haben bei den (ur)grosseltern übernachtet und die haben sich echt sehr gekümmert. Sie haben jeden tag gekocht und dies und dass. Wenn man sonst immer alles selber machen muss ist das echt toll. Aber nach toller war es überhaupt zeit mit ihnen zu verbringen, klar. Leicht ist es trotzdem nicht, denn der eine teil der restfamilie hetzt immer noch gegen mich, aber dieses mal konnte ich das zum Glück ausblenden. Juhee. Vl. Komm ich ja doch irgendwann noch darüber hinweg.

Ich hab auch die meisten Freunde gesehen. Das tat echt gut. Es ist jedesmal das gleiche mit der HeimatstadT. Jedesmal angst das niemand zeit hat und am ende werden es viel zu viele Verabredungen und ich bin ko. 😂 aber es war einfach schön alle wieder zu sehen.☺

Danach sind wir zu den groselten väterlicherseits weitergefahren und last but Not least sind wir jetzt in tschechien. Es gibt hier echt leckeres essen einen indoorspielbereich und verschiedene wellnessangebote Sauna whirlpool usw. Und so billig. Man kann sich hier wunderbar beschäftigen und dass ist auch gut so. Es schneit nämlich so dermassen viel dass rausgehen selbst mit Mini schwierig ist.

Von dem wellnessbereich hab ich ja leider noch nix aber der mann profitiert.😄 zeit für uns beide bleibt hier zwar auch nicht, aber wir haben 2 kleine Kinder…So what.
Es ist einfach schwierig, denn der Punkt ist immer am wachesten wenn Mini schlafen geht. Tjaha. Und wenn der Punkt dann auch schläft schlafen wir auch…weil echt müde.

Aber ansonsten reist es sich mit dem Punkt echt gut. Er schläft einfach sehr viel und ist eigentlich meistens zufrieden. Er will immer noch am liebsten getragen werden und das Bauchweh hält sich dank bauchwehtropfen in grenzen.

Langsam wird er wacher schaut immer aufmerksamer fängt an mit den Augen richtig zu folgen und macht erste Geräusche. Ausserdem hat er sich tatsächlich schon zweimal gedreht. Wenn er auf dem Bauch liegt versucht er schon zu robben und kommt auch langsam voran. Tsssss. Ausserdem werden schon die 1. Hosen und strampler wieder zu klein. Geht echt schnell.
Die Nächte sind verschieden…Manchmal schläft er durch und manchmal ist er ständig wach…egal wie lang er am tag wach oder auch nicht wach war. Es kommt also wie es kommt, a.b.e.r. Ich fühle mich manchesmal nach einer guten Nacht fertiger als wenn ich ständig wach war. Ich bin s wohl einfach nicht mehr gewöhnt gut zu schlafen. Tjahaaa.

Und ansonsten tut Mini sich schon schwer zur zeit. Ehrlichwrweise hab ich es mir leichter vorgestellt. Aber ist halt so und irgendwann rennt es sich hoffentlich wieder rin.

3 wochen

Unser Sohn ist jetzt schon 3 Wochen alt.

Ich wiederhole mich, aber die Zeit rast. Also echt. Die tage vergehen wie im Flug, das neue Jahr ist schon wieder 8??? Tage alt und der Sohn 3 Wochen.

Und ich bin echt verliebt.
Der Punkt ist mein größtes Glück, genau wie seine Schwester und der mann.

Müde bin ich auch. Bleiern. Ich finde ich schau echt ganz schön fertig aus.😎 wuah.

Dabei ist der Punkt echt pflegeleicht. Er schläft echt viel. Auf dem Sofa, im Kinderwagen, auf dem Arm, überall.

Abends wird er dann unruhig, aber das weiß man ja. Manchmal ist es Unruhe und manchmal Bauchweh. Manchmal will er auch einfach nur auf dem Arm bleiben. Trage geht immer.

Der Punkt ist auch ein super guter Trinker. Vl. Liegt es daran dass er nachts schon ziemlich lange schläft, ungefähr von Mitternacht bis halb sechs. Das ist echter Luxus.

Baden liebt der Punkt auch, nur das erste Bad im Krankenhaus war etwas turbulent😉 wickeln findet er voll doof, waschen und anziehen auch. Aber beim 2. Kind sieht man ja Dafür kann der Punkt schon super seinen Kopf halten.

Tsss…Eigentlich frag ich mich manchmal selbst warum ich dann bloß so müde bin? Und ob ich irgendwie zu doof bin? Aber eigentlich nicht. Weil nämlich so ein Kind einfach mal das komplette leben auf den Kopf stellt und durcheinanderwirbelt. Von wegen das 2. Läuft einfach so mit😂

Es dauert einfach alles so viel länger mit 2 Kindern bis man loskommt usw.

Aber das wirklich anstrengende ist gerade Mini. Trotzhochphase und Eifersucht ist nicht unbedingt die allerbeste Mischung. Es ist anstrengend und sägt ganz schön an den Nerven. Plötzlich wacht das Kind ständig wieder auf nachts. Plötzlich befindet es sich so halb im Hungerstreik und plötzlich folgt es kein bisschen mehr. Da könnte einem das Verständnis irgendwann echt flöten gehen. A.b.e.r. Es ist schon ein bisschen besser geworden, so langsam. Wir bemühen und auch wirklich. Hilft nur nix, wir müssen da jetzt durch. Und immerhin ignoriert mini ihren Bruder nicht mehr, sondern scheint ihn schon irgendwie zu mögen.

Naja und sonst so sind wir halt echt müde. Und dankbar und froh und müde.

Da ist er

Unser Punkt ist da.

Mittlerweile ist er schon 2 Wochen alt (wo rennt bloß die zeit hin?:-o) , es geht ihm gut und wir sind glücklich und sehr sehr dankbar. Ja, und müde auch, aber dass ist ja normal;-)0

Ich bin echt verliebt in ihn und schon kann ich mir nicht mehr vorstellen wie es ohne ihn war.

Eigentlich funktioniert alles auch schon ganz gut, so im grossen und ganzem. Der Punkt isst gerne und viel und schläft auch echt viel. Müde sind wir trotzdem sehr sehr sehr. :-0 so richtig bleiern.

Abends hat der Punkt manochmal Bauchweh, und getragen will er am liebsten immer werden. Aber das mach ich auch gern.😍 in der Nacht ist der Punkt prinzipiell meist genau die 3 h wach in denen er auf die Welt kam. Das ist etwas anstrengend, aber wofür gibt es kaaaaaffee?

Er schaut fast exakt aus wie seine Schwester im gleichen alter, nur eben als junge. Und mitnehmen kann man ihn überall.

Park, einkaufen, Pizza essen.

Toll ist dass.

Ich wünsche euch allen ein frohes neues jahr!!!!!!!!!!!!