Frankreich, mieTer , Vermieter, Wohnung, mieten, problem

Wut auf den vermieter

Wir wussten schon als wir hier einzogen dass es aus vielerlei gründen die falsche Entscheidung ist.

Aber dank meiner lieben Schwiegermutter hatten wir nicht die wahl. Also zogen wir ein.

Obwohl die Wohnung für Lage und größe überteuert ist und das Haus nicht normgerecht gebaut ist. Es gibt kein Geländer im Treppenhaus und teilweise hängen da Kabel aus den wänden. Ganz toll.

Das Treppenhaus wird nie geputzt, die Haustür die schon seit Wochen eine eingeschlagene Scheibe hat ist immer noch kaputt und generell…ständig geht irgendwas anderes nicht. Ich bin echt nicht pingelig…aber es nervt.

Der Vermieter wohnt hier im.Haus.  seine Frau grüßt nie. Wenn sie Mieter sieht nimmt sie ihre Füße in die Hand und rennt weg:-D dreht extrarunden mit dem Auto wenn jemand im Hof ist. Die 4 Kinder grüßen auch nicht. Woher auch wenn nicht mal die mutter dazu in der Lage ist. Sie haben nie Besuch von anderen Kindern.

So langsam versteh ich warum ich mehrmals Mieter sah die sich den Vermieter schnappten und ihn anbrüllten. krass dachte ich als ich zum ersten mitbekam das der Vermieter angeschreien wurde. Jetzt ist nichts mehr mit krass.:-o

Wir brauchen seit Monaten 3 Quittungen vom Vermieter.  Wieder und wieder und wieder höflich darum gebeten. Sprach man ihn an sagt er immer versteht er nicht. Nun brauchen wir nochmal eine quittung. Ohne diese Quittung können wir nicht ausziehen. Schon wieder 3 Wochen und etliche Versprechungen später immer noch nichts. Ich hab eine riesenwut. Mittlerweile wissen wir auch dass er nicht nur einfach unzuverlässig ist sondern auch krumme Dinge dreht und unmengen Schulden beim Finanzamt hat. Toll.

Wir waren viel zu lange viel zu höflich. Immer lieb gebeten und brav nachgefragt und ruhig geblieben.

So sind wir beide erzogen worden. Man soll höflich mit seinen Mitmenschen sein und zu 90 Prozent ist dass ja auch vollkommen richtig. Aber  es gibt Grenzen und es gibt Menschen bei denen lieb reden und höflichkeit nichts bringen. Da kann man ein, zwei,dreimal Nett darum beten und beim 4. Mal einen Anwalt sprechen lassen. Es gibt Menschen mit denen man vollkommen umsonst Zeit und Nerven verliert.

Es ist ja nicht so als ob wir gerade nicht genug zu tun hätten. Nein…wir werden seit Wochen vertröstet und für blöd verkauft. Immer morgen morgen morgen.

Könnte ich jetzt so gut französisch wie deutsch würde ich jetzt bei ihm klingeln und streiten. Egal obs schon fast 23 Uhr is oder nicht. Irgendwann ist die Geduld und das verständniss weg.

Der Typ ist schon dabei auf die Nase zu fallen. Angeblich wird sein Haus Zwangsversteigt und was soll man sagen. Es ist gerecht. So geht’s einfach nicht!

 

 

 

Werbeanzeigen