Geburtstag

Kind (schon wieder) krank

und damit sind saemtliche Plaene wieder einmal nicht mehr existent:-D

Urspruenglich wollte ich diese Woche einige Bekannte treffen, die wir hier mittlerweile kennengelernt haben. Das kam die vergangenen Wochen wegen der ganzen Pruefungsphasen von S. und dem damit verbundenem Stress definitiv zu kurz. Neue Bekanntschaften soll man ja eigentlich  pflegen, aber so ist dass halt jetzt.

Morgen wollte ich eigentlich in meine Heimatstadt fahren. Oma und Opa warten schon, Verabredungen mit Freundinnen und dem besten Freund sind schon ausgemacht und am Wochenende feiert eine Freundin ihren 30. Die Feier ist am Tag (daran merkt man dass wir alle aelter werden und einige halt doch schon Kinder haben). Nichts mehr mit Party am Abend:-D

Jedenfalls: Sie redet seit Monaten von dieser Party und hat sich alles  genau ueberlegt. Waehrend ich irgendwie mit unserem neuen Leben in Frankreich  und allem anderen was so passiert ist in letzter Zeit klarzukommenen versuchte, machte sie sich um Tischdeckenfarbe, Serviette, Sitzordnung usw. Gedanken:-O Sie wird also nicht gerade begeistert sein zu hoeren, dass wir nicht kommen werden. Aber krankes Kind geht vor. Auch wenn es mir leid tut dass ich sie nun versetzen muss:-( Ich hoffe sie versteht das.

Eigentlich hab ich schon am Montag gemerkt, dass es unserem Kind nicht ganz astrein geht. Wir waren im Kindercafe und im Gegensatz zu sonst blieb mein Kind die ganze Zeit auf meinem Schoss am Tisch mit den anderen Muettern. Waehrend alle anderen Kinder auf dem Boden herumtobten war meins irgendwie ganz woanders. Zweimal versuchte ich sie abzusetzen und zweimal endete es sofort in Traenen. Irgendwann kuschelte sie sich an mich und schlief ein. Fanden alle anderen goldig. Ich irgendwie auch weil mein Kind eigentlich gar nicht der „Kuscheltyp“ ist. Aber irgendwie war schon klar, dass etwas nicht stimmt und leider waren es nicht die Zaehne. Wieder mal nicht:-D Am Abend war unser Kind schon kraenklich und am naechsten Morgen dann krank. Ein paar Stunden spaeter bekam es dann auch zum ersten Mal in seinem Leben Fieber.

Armes Kind. Und so sind wir nun viel zu Hause. Das Kind wird verwoehnt und herumgetragen. Hoffentlich ist es bald wieder gesund.

 

 

 

Werbeanzeigen