Kind

Kinderfabrik

Also ich persönlich finde ja, dass die Ecole schon ein bisschen eine Kinderfabrik ist. Also eigentlich nicht nur ein bisschen, sondern ziemlich.

Viele viele viele Kinderhorden unterschiedlicher Altersstufen werden da durch die ganze Schule gelotst. Einzelne Klassen, Kinder die vor der Schule schon in der Gardenie abgegeben werden, Kinder die nach der Schule in der Gardenie bleiben, Kinder die in die Kantine oder raus gebracht werden und und und…

Es ist nämlich so: man kann sein Kind schon vor 8 in der Gardenie abgeben und nach der Schule weiter in der Gardenie betreuen lassen.
Es gibt auch zusätzlich Musikkurse, Sportkurse, Tanzkurse usw…für die man sein Kind anmelden kann.
Alles in allem ja sogar ganz praktisch irgendwo.
Man muss sein Kind dann nicht extrig irgendwo Hinkarren, dort warten und es wieder zurückfahren und man muss dann auch nicht Smalltalk mit irgendwelchen anderen Müttern machen wenn man nicht will. Falls man denn überhaupt sein Kind mit 3 schon zu irgendeinem Kurs anmeldet.

Es gibt dann also Kinder die von morgens vor 8 bis abends um 19 Uhr in der Ecole sind. Die leben da dann also praktisch und gehen nur zum Schlafen nach Hause. Im Extremfall. Vielleicht würden sie auch noch übernachten, gäbe es die Möglichkeit. 😉 In Frankreich teilweise normal, und viele Menschen haben wirklich nicht so die Möglichkeit weil sie einfach die Kohle ranschaffen müssen.
Aber zum grossen Teil sind es eher die Karriere Eltern die das machen, aber die gibts auch überall. Naja, wäre nicht meins aber muss ja jeder selbst wissen.

Zwischenzeitlich gab es einen Elternabend und da wurde dann erzählt was so gemacht wird.

Verschiedene Ateliers, freies Spielen, Gärtnern, Sport, Buchstaben „lernen“, Ausflüge usw…ja, Leistungsnachweise auch. Fand ich alles ok, nur trotzdem etwas skeptisch geblieben. Und Leistungsnachweise mit 3, whaaaat? Aber in denen steht nix negatives drin, also nicht sichtbar für die Kinder.

Fakt aber ist, dass mein Kind die Ecole liebt. Also echt liebt. Vielleicht weil es dort einfach mehr Struktur gibt als in der Creche. Nach einer Woche wollte sie schon mal da übernachten, ihre Erzieherin unbedingt nach Hause einladen und am nächsten Tag immer gleich wieder hin.

Und deshalb: dann doch sehr zufrieden mit der „Kinderfabrik“.

Nur deutsch bleibt irgendwie gerade auf der Strecke. Systemabsturz oder so. Plötzlich spricht das Kind grammatikalisch echt seltsam deutsch und spielt und denkt auf französisch. Tsssss.

Werbeanzeigen

Grosse veränderung

Demnächst steht bei uns eine grosse Veränderung an.

Mini ist jetzt 3 Jahre alt und wechselt im September in die Ecole maternelle.

Das ist vor allem für sie, aber auch für uns eine ganz schöne Veränderung .

Neues Ding, neue Menschen, Wege und vor allem bedeutet es dass das Kind echt langsam gross wird.

Irgendwie gut, aber ein bisschen wehmütig kann man da schon werden.

In Frankreich gehen die Kinder ab meistens 3 in eine Art Vorschule. Im Prinzip ist das wohl nicht soooo viel anders als der Kindergarten in Deutschland nur mit ein bisschen mehr Programm und etwas strenger. Ich sehe dem ganzen gerade mit gemischten Gefühlen entgegen,also man wird sehen.😉

Wir, also eigentlich der mann (weil sein land sein bier) haben Mini bei verschiedenen ecole maternelle angemeldet (Riesen Berge Papier, Franzosen lieben papier) und wurden kürzlich von der ecole maternelle eingeladen die unser Favorit ist.

Wir sollten kommen und das Kind vorstellen. Graaa. Mini kann ja wirklich zuckersüß sein, aber eben auch ganz anders und momentan ist es Zuhause e.c.h.t. schwierig. So schwierig dass ich mir schon hin und wieder die Frage gestellt hab, ob ich bei dem Kind nicht einfach schon komplett versagt hab.🤔😉

Wir sahen dem Termin also ein bisschen verhalten entgegen, aber Mini hat sich 1 a verhalten. Sie ist nämlich schon noch echt schüchtern gegenüber ganz fremden, und deshalb…😀 hihi.

Wir haben ihr auch noch gar nicht ganz direkt gesagt dass sie ab September definitiv in die ecole maternelle kommt. Würde ihr nur Angst machen. Ich weiß jetzt schon dass es schwer wird. Aber ich irr mich gern😅

In ein paar Wochen kriegen wir dann Bescheid.

3 Monate punkt

Der Punkt ist schon gute 3 Monate alt,,,ist dass zu glauben?

Ich weiß ich sag/schreib das ständig, aber die Zeit vergeht wirklich wirklich schnell. Beim 2. Mal noch schneller sogar.

Der Punkt hat schon so gar nichts mehr mit dem Kind zu tun dass wir vor gut 3 Monaten mit nach hause genommen haben.

Damals war er noch so klein und zerbrechlich und hat praktisch die ganze zeit geschlafen.

Liegen ja nur 3 Monate dazwischen aber der Punkt ist einfach so schnell gewachsen. Ich hab schon so viele kleine Sachen aussortiert. Der Punkt trägt jetzt sogar schon einen body den Mini anhatte als sie 6 oder 7 Monate alt war. Graaaa. Klar ist er noch ein bisschen gross aber schwimmen tut er darin nicht.😉 Jungs wachsen wohl wirklich ein bisschen schneller.

Der Punkt kriegt glaube ich grüne Augen und ist wirklich ein hübsches Kerlchen.

Er kann seinen Kopf längst selber halten und folgt allem mit den Augen. Er ist leicht zum lachen zu bringen und lacht dann laut. Quietschen tut er auch und seit einer Weile „redet“ er.

Hihi manchmal richtig ernst. Was er da wohl sagen will?

Der Punkt mag mittlerweile den spielebogen sehr gern und strampelt da fröhlich vor sich hin. Bauchlage mag er weniger gern…Manchmal dreht er sich dann einfach zurück auf den Rücken. Ätsch😜

Ausserdem mag der punkt Kinder. Er freut sich immer seine Schwester oder deren Freunde zu beobachten. Er kommt auch gern mit in die Creche. Zuerst hat er ja wirklich jedesmal verschlafen aber zwischenzeitlich ist er auch oft wach und findet die Kinder mindestens genauso interessant wie sie ihn.😂

Der Punkt schläft für sein Alter immer noch sehr gut aber durchschlafen tut er nicht mehr. Die wachphasen am tag werden auch immer länger jetzt.

Zur Zeit hat er auch eher kleinere trinkabstände dass ist ein bisschen doof. Vl. Ist er noch im 12 Wochenschub oder so. Ich hab diesmal irgendwie nicht mal die Zeit nachzulesen😛. Alles in allem ist der Punkt sehr Leicht zu haben und manchmal durchläuft er halt irgendwelche Phasen in denen er dann unzufrieden istvund getragen werden will.

HihI aber müde bin ich trotzdem…Dass ist unglaublich. An manchen Tagen fühl ich mich echt wie so ein Schreckgespenst. Graaaa. Und mein Hirn funktioniert wohl Grad echt langsamer.

Trotzdem bin ich so dankbar und froh die beiden zu haben. Es bleibt zwar gerade 0,0 zeit für mich für die Beziehung oder viel anderes aber mit Mini kann man gerade so herrliche Gespräche führen und der Punkt ist noch so schön klein. Kleinkindphase mal zwei sozusagen. Irgendwann sind sie dann aber auch beide größer und dann Krieg ich ja hoffentlich auch wieder zeit für mich zurück.

Und sonst so knallen beim Mann und mir gerade manchmal ein bisschen die Welten aufeinander. Vielleicht liegt es ein bisschen daran dass er Franzose ist und ich deutsch oder er ein mann ist und ich eine Frau. Ich weiß es nicht.

Auf jeden Fall mag ich es nicht wenn er den PunkT ärgert oder ihn auf dem Bauch lässt obwohl der punkt ganz offensichtlich keinen Bock mehr hat oder er Mit dem Punkt Flugzeug spielt und es übertreibt. Der Mann findet ich bin ein bisschen zu Helikopter 007 mäßig drauf. Wer recht hat weiß ich nicht😛 mit Mini war das auch schon so. Graaaaa.

Aber alles in allem kriegen wirs glaube ich ganz gut hin.

Hihi und heute Nacht hab ich tatsächlich geträumt dass wir noch ein Kind kriegen und es wieder ein junge wird. Graaaaa. Aber der mann hat schon gesagt wenn ich nochmal ein Kind will muss ich mir einen anderen Mann sichen😅

Planlos nochmal

Ich bin gestern schon wieder einfach eingeschlafen…gibt’s dass😲😜

Der tag gestern war irgendwie total planlos.

Ich bin nicht vor sondern mit den Kindern aufgestanden (1. Fehler) , habe am abend vorher keine Klamotten hergerichtet (2. Fehler ) und (3. Fehler) , es stand noch Geschirr vom Vortag herum. Wuah.😀 Mini war auch noch ein bisschen bockig, der Punkt nicht so gut drauf, weil schnupfen und man kann es sich ja denken.

Wir kamen schon mal sehr verspätet in der Krippe an. Fand Mini blöd, weil Frühstück schon vorbei. Und in der creche schmeckts halt besser als Zuhause. Tssss.

Eigentlich wollte ich gestern so einiges erledigen, aber wir waren einfach zu spät dran dann.

Also haben der Punkt und ich einen kleinen Spaziergang gemacht und sind heim.

VollChaos vom Frühstück, überhaupt in der ganzen Wohnung.

Als wir Mini wieder von der creche abgeholt haben hab ich gleichzeitig echt viel gemacht (Punkt getröstet, getragen, getröstet, usw…), aufgeräumt, gekocht. Muss ja auch mal sein.

Die Wohnung sah aber halt trotzdem chaotisch aus, und der Punkt halt einfach angeschlagen. Normalerweise lacht er mittlerweile echt viel wenn man weiß wie, aber gestern ging nichts.

Der nachmittag war irgendwie genauso planlos. Mini durfte ein bisschen fernsehen und hat modenschau gespielt (voll das Mädchen) und ich hab mich mal für 1 h abgeseilt.

ABend s die Freundin versetzt mit der ich telefonieren wollte, weil einfach platt.
Das.ist schon doof, man hat das Gefühl nichts geschafft zu haben, obwohl man ja eigentlich. Viel gemacht hat. Und dann konnte ich nicht mal einschlafen. Tssss.

Aber, dass wollte ich eigentlich gestern abend dann schon schreiben. Gestern hab ich total viel geschafft. Und das tut dann echt gut, finde ich

Kb wie kein bock

Huch. Gestern abend war ich so müde, dass ich eingeschlafen bin und nicht mal mehr bemerkt hab, dass ich auf veröffentlichen gedrückt hab. Hilfeeee😀😂🤔

Jedenfalls: Mini hat einen echten Sprung gemacht. Entweder ich war zu abgelenkt oder es ging wirklich schnell, gemerkt hab ichs nämlich nicht.

Sie redet jetzt wirklich wirklich gut und in ich Form, will alles selber machen weil sies alleine Schafft,Saft sie und so ist es meistens auch. Toilette klappt und irgendwie wirds immer lustiger mit ihr, weil sie mehr versteht und redet.

Und, danke danke danke, die trotzphase ist Grad in der offphase.puh. Vor kurzem noch dachte ich ich schieß die trotzphase mitsamt Kind auf den Mond. Schlimm, echt.

Sogar ins Bett gehen klappt Grad super, eine Geschichte und das Kind liegt im Bett. Ganz ohne Drama. Darf gern so bleiben.😀 hoffentlich.

Das Kind entwickelt sich auch zu einer super grossen Schwester. Sie singt sie tröstet und redet mit dem Punkt. Manchmal ist sie zugegebenermaßen etwas wild unterwegs, und man muss ein bisschen aufpassen auf den Punkt, aber alles in allem passt dass 😄

Ausserdem wird Mini so langsam wirklich zu einer eigenen Person. Ich dachte sie geht bestimmt mal Sport machen, und Mini klettert auch echt gut, aber ihr Herz schlägt eher fürs singen und Tanzen. Ausserdem ist sie ein echtes Mädchen. Die steht jetzt schon länger vor spiegeln als ich und w.e.h.e. Die Klamotten passen nicht zusammen. Und die ist ja noch nicht mal 3. Tsss.

Und, und dass beschäftigt mich seit paar tagen irgendwie, obwohl das doch total doof ist: Mini kapselt sich immer mehr von den befreundeten Kindern ab. Sie spielt gerade lieber alleine oder mit anderen Kindern in der creche. Ist ja auch voll ok. Die anderen Kinder sind jetzt enger zusammen und Mini ein bisschen raus, weil sie dass so wollte. Sie findet die wohl Grad irgendwie doof.😉

Darf sie ja auch.😉 es ist nur für mich schwierig, weil da wieder meine eigenen Ängste durchkommen und sich ein bisschen auf sie übertragen und ich ein bisschen Angst Krieg dass sie plötzlich alleine und ausgeschlossen da steht. Tsssss. Ganz schön doof und nur in meinem Kopf, aber trotzdem.😨

Einfach ätzend wenn man sich ständig über nichts 1001 Gedanken macht. Dabei ist in 6 Monaten eh wieder alles anders, weil dann alle woanders hingehen und alle auch noch andere Freunde finden.

Wie ist das bei euren Kindern?

Inneres kind

Ich glaube, jeder Mensch, auch erwachsen, trägt irgendwo in sich noch sein inneres Kind mit sich herum.

Auch erwachsen und wenn der Alltag Schicksalsschläge und Probleme sich zwischen den Menschen und sein inneres Kind drängen, irgendwo ist es vergraben. Manchmal passieren wohl auch so schlimme Dinge im Leben, dass das innere Kind gar nicht mehr zu finden ist.

Auch ich dachte manchesmal, es wäre auf immer verschwunden.

Der Tod geliebter Menschen, schlimme Vertrauensbruch und andere Probleme rissen mir zeitweilig schon sehr den Boden unter den Füßen weg.

Aber auch wenn man es manchmal nicht glauben kann, das leben geht weiter, nur anders. Puzzlestücke setzen sich neu zusammen.

Klar, die Menschen die nicht mehr bei mir sind werden mir immer fehlen. Aber Mini denkt nun sie hat 2 Tanten die bei den Engeln wohnen und da sind so viele Erinnerungen.

Klar, dass ich menschen zwischenzeitlich auch schwerer vertrau, aber. Unser Leben hat sich neu zusammengesetzt und letztendlich haben die beiden Menschen die mich so hintergangen haben sich mehr selbst geschadet. So what, selber schuld.

Und heute jedenfalls, war da plötzlich wieder das innere Kind. Weil es nämlich zum 1. Mal geschneit hat heute. Und ich Schnee irgendwie magisch finde, vor allem den 1. Schnee. Wenn man morgens aus dem Fenster schaut und plötzlich ist alles weiß und irgendwie so ruhig und friedlich.

Und über diesen Moment kann ich mich noch genauso freuen wie früher schon, als Kind. Es ist einfach schön, wenn das innere Kind plötzlich vorbeischaut. Weil dann plötzlich viele andere Dinge, die eigentlich nebensächlich sind und trotzdem stressen, in den Hintergrund rücken.

Meine grossvater bspw. Begegnet seinem inneren Kind häufig. Nämlich so ziemlich jedesmal wenn er in seiner Werkstatt oder sonst wo ein paar alte schrauben in die Finger bekommt und irgendwas rumbasteln kann.😉 oder unserem ca. 70 jährigem Nachbarn, wer gebannt vor jeder Baustelle steht und zuschaut. Er hat dann jedesmal den selben Glanz in den Augen wie die meisten kleinen jungs😃

Und das wünsche ich allen Menschen, dass das kleine Kind öfter mal vorbeischaut und andere Dinge in den Hintergrund rücken.

Grossputz. Ssw 37

Schon Woche 37. Irgendwie vergeht jetzt echt jede Woche schneller, also gefühlt zumindest. 😀

Die letzten tage waren nicht so leicht…Ich konnte mich kaum rühren, jeder einzelne Knochen tat mir weh, der druck nach unten ist echt krass und alles zog und zieht. Ausserdem haut mich diese Erkältung immer noch ziemlich um. Wuah. Alles in allem fühlte ich mich ein bisschen wie wenn ich eine tickende Zeitbombe mit mir rumschlepp

Ich hab mir schon ziemlich die decke über den Kopf gezogen und praktisch echt nicht mehr viel gemacht. Ein bisschen zurück in deren Seifenblase und ein bisschen totalsperre im Kopf,  sozusagen.😀 ich hab mich schon morgens gefreut abends wieder neben dem Mann auf dem Sofa sein zu können und mich vom Fernseher berieseln zu lassen. Momentan am liebsten politiksendungen um die verkorkste Situation in Deutschland. 😀

Dieses Wochenende wurde es aber zum Glück wieder besser. Gestern haben wir den Rest   für Nr.  2 besorgt und heute Grossputz gemacht.

Im grossen und ganzen ist alles bereit, also fast zumindest.

Ich muss mir schon nochmal die Nägel lackieren und die Beine rasieren und solche sachen😨 zum Frisör wollte ich auch gern noch.

 

Also kurz darf sich Nr.  2 dann schon noch zeit lassen😃

 

Ssw 36

Ssw 36, der Countdown läuft nun also wirklich. ☺ unglaublich…

Was soll ich sagen…anstrengend. Wir haben uns nämlich alle nochmal eine fetzenerkältung eingefangen. Chakka. Aber so ist das leben.

Auch Mini hält mich wieder ganz schön auf Trab gerade. Bis vor kurzem lief alles so gut, aber jetzt gerade ist eben die Phase zurück. Trotz, Autonomie, whatever welche Phase. Vl. Merkt sie auch einfach, dass sich bald alles ändert. Man weiß es nicht. Jedenfalls hält sie gerade nicht viel davon zu folgen und heult wegen jeder kleinigkeit. Manchmal reicht es schon für Tränen wenn man sie anspricht. Aber hat ja auch keiner gesagt das Kind sein immer leicht ist oder?😉

Ansonsten seh ich zwischenzeitlich aber endgültig wie ein Mischung aus Walfisch und Zebra aus…Die Streifen sind zurück und der Bauch wird natürlich auch nicht kleiner.

Alles wird schwieriger, schlafen, aufstehen, naja, alles eben. Aber- und dafür bin ich nach wie vor echt dankbar, ich hab keine wirklichen Probleme. Klar, der rücken tut weh, die Hormone fahren manchmal Achterbahn usw… Aber alles in allem, keine Komplikationen, abgesehen von ein paar Grenzwertigen werten, aber das ist letztendlich pillepalle solang deren Arzt danach schaut.

Zwischenzeitlich drückt das Kind wirklich sehr nach unten…manchesmal hab ich das Gefühl, es müsste jederzeit losgehen. Puh.
Aber auf den ctgs sind noch keine wehen zu sehen und ich bekomme ja nicht gerade selten ctgs.

Aber zwischenzeitlich bin ich was die geburt angeht ziemlich ruhig. Ich weiß das das Kind nicht über den Termin gehen wird und somit eine Wiederholung der Vorgeschichte so ziemlich ausgeschlossen werden kann.

Am liebsten wäre es mir aber, der kleine würde es einfach ein bisschen eiliger haben und ein bisschen früher kommen. Minis geburt hat nicht besonders lang gedauert und mit ein bisschen Glück ist die 2. Geburt ja meist schneller. Und mit noch ein bisschen Glück geht’s uns beiden danach so gut dass wir wirklich schnell wieder heim dürfen. Es ist nicht so, dass mich einleitung/Kaiserschnitt nicht abschrecken würden. Aber letztendlich kommt es wie es kommt. Mein Gefühl sagt mir, dass das Kind früher kommen wird, aber da ich keine hellseherischen Fähigkeiten habe, keine Ahnung. 😀

Ich bin auch endlich aus meiner Seifenblase zurück. Zurück von cast away.

Es gibt noch echt viel zu tun.

I love my child.

Mini spricht mittlerweile richtig richtig viel.

Einzelne Wörter, Wörter zusammengereiht, und auch schon ganze Sätze. Manchmal bin ich echt überrascht woher sie jetzt schon wieder dieses oder jenes Wort hat.

Und manchmal bringt sie mich echt zum Lachen.

Kürzlich hat sie so gar nicht gefolgt. So richtig gar nicht. Dem Mann ist irgendwann der Kragen geplatzt und hat geschimpft. Und was macht Kindlein. Dreht sich zu mir um, zeigt auf ihren bösen Vater und schimpft auch. Böser Papa, böser Papa. Bööööööööser Papa. 😀

Überhaupt ist gerade ständig irgendwas bös. Der Tisch an dem sie sich anhaut, die Freundin die sie ärgert, der Hund wenn er nicht macht was Mini will und. dies. und. dass.

Letzte Woche waren wir bei einer grossen Taufe eingeladen. Und ich hab schon ein bisschen Angst gehabt. Von wegen was macht Kindlein in der Kirche und so. Ich konnte auch nicht einfach gehen, weil ich nämlich eine der Taufpaten war. Zum Glück konnten wir trotzdem in einer der letzten Reihen sitzen. Aber meine Sorgen waren unbegründet. Mini hat alles echt gut gemeistert. Sie hat als einzige die Lieder mitgeträllert, und nach jedem Lied. mehr.mehr.mehr. Lieder verlangt. Ihre Puppe musste brav neben ihr auf der Bank sitzen und war „böse“ als sie runterfiel. Klar.

Irgendwann hat sie angefangen, alle Gäste aufzuzählen. „Ein Mann, eine Frau. Ein Mann, eine Frauuuuu. Ein Junge.“  Irgendwann stand der Junge vor ihr auf um ein paar Fürbitten vorzulesen. Tsssssss. “ Junge, sitzzzzzzz, Juuuuuuuuuuunge. Sitz.“ Wuah:-)

Auch beim anschliessendem scheinbar ewig nicht enden wollendem  Essen war Mini brav wie ein Engel.

Nur auf der ewig langen Heimfahrt am Abend merkte man dann wie anstrengend der Tag für so ein kleines Kind trotzdem war. Minilein war dann nämlich total überdreht und über den Punkt hinaus und konnte nicht mehr schlafen. Irgendwann schlug der Mann ihr vor, ihr was vorzusingen. Ging gar nicht. Ich durfte auch nicht. Mini beharrte unbedingt darauf, dass der Hund jetzt singen soll. 🙂

5 Minuten vor bevor wir ankamen schlief sie dann. Klar. 😉

Jedenfalls. Ich. lieb. mein. Kind. Manchmal schau ich sie an und bin einfach nur wirklich dankbar für dieses Kind. Auch wenn Kinder einen schon echt in den Wahnsinn treiben können manchesmal:—D

Punkt

Heute war der 2. Kontrolltermin beim frauenarzt.

Hab ich schon mal erwähnt dass ich arzttermine nicht mag und spätestens aber wirklich allerspätestens im wartezimmer am liebsten wegrennen würde.😉👀

Naja, hilft aber halt trotzdem nix und am ende hat es sich auch wirklich gelohnt.

Obwohl die nette ärztin sich in ihrer freundlichkeit echt wieder selbst übertroffen hat. Aber das nur am rande. Ich muss mir echt wen anders suchen. Dereinzige moment in dem sie gelacht hat war als wir auf ihren urlaub zu sprechen kamen. Ich lach auch wenn ich an m.e.i.n.e.n bald urlaub denk, aber abgesehen davon bin ich auch (meist) freundluch.😉

Jedenfalls kam ich irgendwann dran und irgendwann ging der bildschirm an.

Ich hab mir in letzter zeit manchmal schon echt gedanken gemacht weil es mir wirklich echt gut geht. Ok, müde aber wer kann schon sagen woher das kommt? Ich bin schon seit 2 jahren müde. Bzw. Länger weil ich seit jahren viel zu spät ins bett geh🙆 tsss…

Jedenfslls: der kleine „punkt“ vom letztem mal war ziemlich sportlich unterwegs und hat mir zugewunken. 😀alles dran und alles gut 😉 ich bin beinahe vom stuhl gefallen. Ich weiss gar nicht mit was ich gerechnet hab? Mit einem etwas grösserem punkt vielleicht? Jedenfalls hab ich nicht damit gerechnet dass mir heute schon eine hand entgegenwinken könnte. Mini hat irgendwie nie gewunken und  sich immer ruhig verhalten.

Ich bin so  froh dass es dem „punkt“ ganz offensichtlich gut geht. Er ist auch schon so gross dass der geburtstermin 1 woche vorverschoben wurde. Nun denn.

Diese ganzen zusatzuntersuchen lassen wir nicht machen, ausser es passiert irgendwas was es nötig machen würde. Hoffentlich nicht.

Ich wünsch euch was🤗🤗🤗