Muede

Ssw 36

Ssw 36, der Countdown läuft nun also wirklich. ☺ unglaublich…

Was soll ich sagen…anstrengend. Wir haben uns nämlich alle nochmal eine fetzenerkältung eingefangen. Chakka. Aber so ist das leben.

Auch Mini hält mich wieder ganz schön auf Trab gerade. Bis vor kurzem lief alles so gut, aber jetzt gerade ist eben die Phase zurück. Trotz, Autonomie, whatever welche Phase. Vl. Merkt sie auch einfach, dass sich bald alles ändert. Man weiß es nicht. Jedenfalls hält sie gerade nicht viel davon zu folgen und heult wegen jeder kleinigkeit. Manchmal reicht es schon für Tränen wenn man sie anspricht. Aber hat ja auch keiner gesagt das Kind sein immer leicht ist oder?😉

Ansonsten seh ich zwischenzeitlich aber endgültig wie ein Mischung aus Walfisch und Zebra aus…Die Streifen sind zurück und der Bauch wird natürlich auch nicht kleiner.

Alles wird schwieriger, schlafen, aufstehen, naja, alles eben. Aber- und dafür bin ich nach wie vor echt dankbar, ich hab keine wirklichen Probleme. Klar, der rücken tut weh, die Hormone fahren manchmal Achterbahn usw… Aber alles in allem, keine Komplikationen, abgesehen von ein paar Grenzwertigen werten, aber das ist letztendlich pillepalle solang deren Arzt danach schaut.

Zwischenzeitlich drückt das Kind wirklich sehr nach unten…manchesmal hab ich das Gefühl, es müsste jederzeit losgehen. Puh.
Aber auf den ctgs sind noch keine wehen zu sehen und ich bekomme ja nicht gerade selten ctgs.

Aber zwischenzeitlich bin ich was die geburt angeht ziemlich ruhig. Ich weiß das das Kind nicht über den Termin gehen wird und somit eine Wiederholung der Vorgeschichte so ziemlich ausgeschlossen werden kann.

Am liebsten wäre es mir aber, der kleine würde es einfach ein bisschen eiliger haben und ein bisschen früher kommen. Minis geburt hat nicht besonders lang gedauert und mit ein bisschen Glück ist die 2. Geburt ja meist schneller. Und mit noch ein bisschen Glück geht’s uns beiden danach so gut dass wir wirklich schnell wieder heim dürfen. Es ist nicht so, dass mich einleitung/Kaiserschnitt nicht abschrecken würden. Aber letztendlich kommt es wie es kommt. Mein Gefühl sagt mir, dass das Kind früher kommen wird, aber da ich keine hellseherischen Fähigkeiten habe, keine Ahnung. 😀

Ich bin auch endlich aus meiner Seifenblase zurück. Zurück von cast away.

Es gibt noch echt viel zu tun.

Ssw 34

Wow. Irgendwie kaum zu fassen, dass es fast schon das Ende ist.

Manchmal fällt mir ein, dass es wohl die letzte Schwangerschaft ist, und dass ich es doch bitte geniessen soll, aber ich geb es zu – es fällt mir schwer;-) Obwohl es natürlich schön ist, Nr. 2 zu spüren. Er ist auch echt unglaublich aktiv, ich bin gespannt, wie dass dann wird wenn er auf der Welt ist:-)

Jedenfalls: es geht mir deutlich besser als die vorherige Woche, wahrscheinlich einfach weil ich das Tempo heruntergeschraubt hab.
Zwischenzeitlich bin ich einfach ziemlich schwanger und schnell erschöpft.

Wenn ich mich viel bewege, fängt der Bauch ziemlich an zu ziehen und inzwischen drückt es auch ganz schön nach unten, wenn ich laufe. Puh.

Ausserdem hab ich seit einigen Tagen wieder Rückenschmerzen, und irgendwie auch Schmerzen im Schambein. Keine Ahnung ob ich das bei Mini damals auch hatte?! Man vergisst tatsächlich schnell. Irgendwie fühlt es sich seit kurzem auch an, als würde der Bauch irgendwie brennen. Jaaaha, verrückt ich weiss…:-DOOOOO Ich würde ja sagen, ich hab längst Vorsehen, aber auf dem CTG ist nichts zu sehen.

Ansonsten fühl ich mich gerade Walfischen jeder Art sehr nahe. Der Bauch wächst und wächst, und alles wird immer schwerfälliger. Ich komm nur noch seitlich hoch, aufstehen fällt mir generell schwer, ich bin ziemlich kurzatmig und ich seh meine Füsse längst nicht mehr.

Zwischenzeitlich hab ich auch wieder angefangen den Bauch einzucremen und tadaaa, die Schwangerschaftsstreifen sind zurück. Ich hätte es lassen sollen;-) Naja. Ich fühle mich also sowohl Walfischen als auch Zebras sehr nahe.

Schlafen tu ich auch viel schlechter. Ich bin ja ein Rückenschläfer, aber dass geht gar nicht mehr. Seitlich schlafen ist deutlich schwieriger, oder aber ich wach in der Nacht von irgendwelchen Krämpfen im Bein wieder auf, oder ich bin einfach so hellwach, oder ich muss zum Pinkeln, oder ich hab Albträume. Gerade in letzter Zeit waren 2 dabei die echt heftig waren:-O Aber ist halt so.

Ansonsten ist mein Eisenwert aber wieder im Normbereich, dass ist gut. Wenn ich Schwangerschaft 1 in Deutschland mit Schwangerschaft 2 in Frankreich vergleich, kann ich schon echt sagen dass ich in Frankreich deutlich besser betreut bin. Auch wenn es manchmal mit den vielen Kontrollen fast etwas viel ist.

Am Dienstag hab ich ein Beratungstermin beim Frauenarzt. Ich wusste es nicht, aber die Geschichte mit der Komplikation macht mir schon echt zu schaffen. Die Vorstellung, einfach wieder zu warten bis das Kind von alleine kommt macht mir Angst. Es ist nicht die Geburt an sich.

Am Besten wäre es doch einfach, der Kleine hätte es ein bisschen eilig, und kommt einfach 1-2 Wochen im Voraus.

Naja, mal sehen.

Alles in allem bin ich generell froh, wenn mein Bauch wieder mir gehört. Irgendwann mal möchte ich mich gern mal wieder als Frau fühlen, und nicht als Walfisch;-)

Ssw 31

Irgendwie ist das verrückt….Jetzt ist schon Mitte Oktober, also praktisch fast schon wieder November und der Monat danach, der Dezember ist ja schon der Monat in dem der Sohn auf die Welt kommt. Wahaaansinn.
Ein bisschen Angst macht mir das ja schon. Aber, alles in allem bin ich froh.
Klar, schwanger sein ist schön. Es ist schon echt ein irres Gefühl, wenn das Kind im Bauch sich bewegt.
Trotzdem ist eine Schwangerschaft auch nicht immer ein Spaziergang und vor allem bin ich nun echt gespannt auf Kind Nr. 2.

Ich hab bisher immer noch Glück, keine Komplikationen und nichts. DaFür bin ich echt sehr dankbar.
Bis auf den ziemlichen eisenmangel stimmen auch alle anderen werte.

Ansonsten merk ich dass ich langsam auf das Ende der Schwangerschaft zusteuer. Alles wird eben einfach mühseliger und wenn ich irgendwo eine Sitzgelegenheit find nutz ich die.

Der von der Krippe aufgeschnappte Infekt hat mich ganz schön umgehauen die letzten 2 Wochen. Der husten wollte und wollte gar nicht mehr weggehen und irgendwie verlier ich auch dauernd pipi. Naja, nicht dauernd und zum Glück auch nie viel, aber es reicht um mich ein bisschen Inkontinent zu fühlen.;-)O
Rächt sich wohl schon, dass ich nach Schwangerschaft 1 keinen rückbildungskurs gemacht hab:-o

Ausserdem hab ich immer noch ziemliche Schlafstörungen. Irgendwann wach ich immer in der Nacht auf und bin einfach wach. Und wenn ich Schlaf, dann träum ich ziemlich wirres zeug. Allein in den letzten 2 tagen stürzte Minis Kindermädchen einmal den Balkon runter und verletzte sich schwer. Und irgendwer wurde vergewaltigt oder so. Wuah. Beides nicht schön.

Am Tag bin ich so müde, dass ich sogar mittags Schlaf. Oder abends auf dem Sofa einschlaf. Oder halt einfach echt müde bin.:-/

Ausserdem behauptet der mann dass ich zur zeit böse Ausschau. JaJa.

Heute war die Hebamme hier zu Hause und hat das 1. Ctg geschrieben, pipi kontrolliert und den Blutdruck ein Paar mal gemessen. Zum Glück war der heute wieder ganz normal. Schade dass sie nicht jedesmal nach hause kommen kann. Aber es war auch einfach angenehm sich nicht ausziehen zu müssen und nicht die Oberweite anfassen lassen zu müssen.

Die ist zwischenzeitlich eh ganz schön explodiert.:-0 hoffentlich geht das wieder weg.
Seit einer Weile kommt da sogar schon diese 1. Flüssigkeit raus, also manchmal.:-0 geht diesmal alles irgendwie früher los.

Ansonsten bin ich Grad ein bisschen liebesbedürftig. Es geht mir echt besser, wenn der Mann nicht so viel weg ist und mehr zeit für mich hat.

Allerdings liebesbedürftig nur auf platonische art:-D hier läuft schon lang nix mehr. Der mann kann das nicht mehr und mir ist auch nicht danach. Also echt.schon schade manchmal;-)

Ich freu mich schon wieder darauf, meinen Körper irgendwann zurückzuhaben und mich irgendwann msl.wieder wie eine Frau zu fühlen und nicht wie ein walfisch;-) eine Frau mit Zebrastreifen auf dem Bauch halt.

Ssw 30

Wow, 30. Ssw. Wie die Zeit vergeht.

Irgendwie fühl ich mich Grad ein bisschen wie in einem ICE der auf ein mir unbekanntes Ziel Zu rast und immer noch schneller wird.

Vor kurzem ging es mir ja überhaupt nicht gut…Es hat mich echt richtig durchgeschüttelt. Vielen dank für eure lieben Nachrichten.  Zwischenzeitlich hab ich mich wieder einigermaßen  gefangen und ich hoffe es bleibt auch erstmal so.👻

Ansonsten fühl ich mich gerade wie ein gestrandeter Walfisch und ich finde ich seh auch so aus, auch wenn mir jeder sagt dass es angeblich nicht so ist. Trotzdem war mein Bauch in Schwangerschaft 1 nicht so gross. Aber ich hab generell gehört, dass der Bauch beim 2. Mal größer wird als beim 1. Mal, erst recht wenn es ein junge ist. Nun denn.

Ich bin auch deutlich weniger fit als in Schwangerschaft 1 zum gleichen Zeitpunkt.  Damals waren wir zur gleichen Zeit noch im Urlaub,  beim wandern in den Bergen und hier und da. Das kann ich mir gerade absolut nicht vorstellen. Fairerweise muss ich aber sagen, dass ich damals viel mehr Zeit hatte mich auszuruhen oder einfach mal zu Chillen. Diesmal gibt es einfach nicht viele pausen, und das merk ich. Vielleicht ist es aber auch irgendwo gut, weil ich so weniger Zeit hab mir sorgen zu machen.

Jedenfalls fühl ich mich zeitweise als hätte ich Ziegelsteine im Bauch.  Ich komm nicht mehr so gut hoch, lauf manchmal gefühlt wie eine Schnecke,  und mit dem Bauch ist Schuhe binden schon echt nicht mehr so leicht.😀 mann mann.

Ich hab seit ein paar tagen irgendwie voll die schmerzen um den bauchnabel Rum und seit kurzem sogar am schambein. Bei Mini gabs das alles nicht, oder ich habs vergessen.

Ausserdem Schlaf ich echt grottenschlecht seit einer Weile.  Irgendwie ist es einfach immer nie wirklich bequem. Vor kurzem hatte ich so einen krassen Krampf in der Wade dass ich echt davon wachgeworden bin und diesen Krampf sogar tage später noch gemerkt hab. Chakka. Aber wofür gibt’s Magnesium., oder?

Ansonsten muss ich immer noch ständig zum pinkeln. Tssss.

Kürzlich war wieder grosses screening beim Arzt,  es ist alles gut. Dafür bin ich echt dankbar. Mini war diesmal auch dabei aber das war wohl eher eine Schnapsidee.  Nix von wegen grosse Schwester sieht kleinen Bruder,  dafür ist sie wohl einfach noch zu klein.😉 vor allem war sie schon ziemlich überdreht als wir ankamen, es war dann also eher stressig.😉 trotzdem war es wieder toll unseren „punkt“ zu sehen. Nur die 3d Aufnahme hat mich irgendwie erschreckt😀 aber ich hab gelesen dass das oft verzerrt ist in bestimmten frequenzen. Und der Arzt hat auch nur ganz kurz auf 3 d gestellt.

Morgen muss ich noch ins Labor wegen pipi, Blut und Zucker,  hoffentlich ist da auCh alles okay.  Der Blutdruck wird jetzt auch engmaschiger überwacht, weil der wieder mal GrenzwertIG war. Tjaha.

Ansonsten hat der Punkt schon einen Namen und heute haben wir ein paar Anträge vorbereitet. Das wird wieder ein Wahnsinn s Papierberg ,  ich weiß es jetzt schon.👻👻👻 ist ja schon so kompliziert genug, aber mit 2 Ländern.  Buhu.

Der Punkt bewegt sich echt viel, Mini war dagegen fast wie eine Schlaftablette.  Das ist schon irgendwie ein irres gefühl😀

Wenn ich denn mal 5 Minuten Zeit hab und einfach dir Hände auf den Bauch leg kann ich diese Schwangerschaft auch genießen.

Alles in allem bin ich aber trotzdem froh, wenn er dann da ist.

Ich Bild mir ein dass ich die Sachen dann evtl wieder besser im griff hab. Also vl.😀

Aber vor allem bin ich jetzt auch einfach so gespannt auf ihn.

Ich will ihn einfach echt gern auf dem Arm haben jetzt. Obwohl ich mir das noch gar nicht vorstellen kann, alles wieder so klein. Kürzlich hielt ich ein paar neugeborenensachen von Mini in deren Hand und dachte dass die doch ganz bestimmt eingelaufen sein müssen. Unglaublich dass die echt mal so klein war.

Jetzt wünsche ich euch allen einen schönen abend. Ich hab mir leider einen von Mini abgeschleppten krippenvirus eingefangen👻

Durchhänger

Bisher ging es mir ja mit Schwangerschaft 2 wirklich echt gut.

Aber jetzt, wo ich die Halbzeit erreicht hab, hab ich den 1. Wirklichen durchhänger.

Vor ein paar tagen hatte ich plötzlich ziemlich oft Bauchweh,  dann bauchstechen, bauchziehen und dann wurde der Bauch auch noch dauernd hart. 😕

Ich hab aber in letzter zeit auch ziemlich viel gemacht.

Bei Schwangerschaft 1 ist mir das nicht passiert,aber es ist halt auch einfach wirklich so, dass man wenn man schon ein Kind hat nicht mehr so einfach mal das Sofa zu seinem besten Freund machen kann😉 leider,  manchmal.

Die letzten tage aber hab ich das Tempo doch ziemlich runtergeschraubt und trotzdem zeit auf dem Sofa verbracht. Das hat auch echt was gebracht. Bauchziehen, bauchstechen und harter Bauch gingen weg, Zum Glück.  Ein bisschen Angst hab ich nämlich schon bekommen. Was wäre wenn….Solche Sachen.  Was würde ich zb machen wenn ich plötzlich im Bett bleiben müsste? Wir kennen hier tatsächlich nur Eltern,  die entweder längst wieder arbeiten (franzosen) oder die schon das  2. Haben/kriegen (deutsche). Klar, irgendwie gäbe es wohl immer eine Lösung,  aber es wäre kompliziert. Ganz Abgesehen davon, dass ich mir dann sehr sorgen um nr. 2 machen würde. Aber um diese Zeit passiert wohl auch einfach gerade ein größerer wachstumsschub, und deshalb das ziehen und stechen und so.

Zum Glück wurde es aber trotzdem wieder besser.  Dafür hat es mich die letzten tage auch so ziemlich zerbröselt. Die Hitze hat mich die 5 Minuten die ich draußen war die letzten tage dermassen zerbröselt. Ich dachte ich Krieg einen Kollaps.

Normalerweise werd ich immer nervös wenn ich ein paar tage nix mach, aber diesmal? Gar nicht. Manchmal hab ich einfach auf dem Sofa gelegen und hab an sonst was gedacht. An alles und an nichts, so irgendwie. Ich bin gerade wirklich echt  müde.

Vielleicht liegts auch einfach am Wetter,  ich hab Grad auch wieder öfter Kopfweh.

Trotzdem bin ich froh, wenn mir nächste Woche beim 2. Grossen screening der Arzt sagt, dass mit Nr.  2 alles gut und alles dran und gesund ist. Treten tut der „punkt“ mich auf jEden Fall und zwar nicht so sanft wie Mini damals. Vl. Wird s ja dann diesmal ein junge?😀

 

 

 

Wenn man sich selber nicht mag…

Hallo Ihr Lieben,

Kennt Ihr es, wenn man sich selber manchmal einfach nicht mag? Wenn man sich nicht ausstehen kann und irgendwie mit sich selbst nicht klarkommt?

Kleinkinder werfen sich dann eben einfach auf den boden, aber ab einem gewissem alter kann man das wohl einfach nicht mehr bringen😜

Heute war so ein tag.

Ich bin schon ziemlich gerädert aufgewacht. Mini hat schon wieder eine mittelohrentzündung und war heute nacht bestimmt 15 mal wach. Und ich mit ihr, gezwungenermassen.👻 aber egal, denn müde bin ich sowieso. Schwangerschaft 2 macht sich gerade nämlich wieder mehr bemerkbar. ☺

Da wir dank dem ohr die letzten tage hauptsächlich zu hause verbracht haben war ich trotz kaffee irgendwie unausgeglichen. Zu hause rumhängen macht mich immer ein bisschen nervös, ich fühl mich dann immer ein bisschen eingesperrt.

Der mann hat die ganze woche viel gearbeitet, auch gestern. Fast den ganzen tag. Heute war also der einzige tag den wir zusammen verbracht haben.

Anstatt das zu geniessen, haben wir irgendwann gestritten. Bzw. Hab ich gestritten👻 ich finde, zumindest tlw. Bin ich auch wirklich im recht. Aber anstatt einfach mal ein konstruktives normales gespräch unter erwachsenen zu führen, hab ich angefangen zu zicken. 👻

Spätestens danach konnte ich mich dann selbst nicht mehr ausstehen. Müde, irgendwie weinerlich, ko unausgeglichen und einfach doof. Wer soll das noch ernstnehmen wenn ich mich selber schon nicht mehr ernstnehmen kann?

Irgendwann waren wir dann trotz ohr in der stadt und letztendlich hab ich  mich auch wieder zusammen gekriegt und der resttag wurde doch noch schön. Ohne dass ich mich auf den boden geworfen hätte😜

Aaaaaber: stolz bin ich wirklich nicht auf mich. Weil ich mich nicht zusammenreissen konnte, weil ich mit einer eigenen müdigkeit und mir selbst nicht klarkam und so unausgeglichen war.

Obwohl es mir so gut geht.

Während die welt teilweise  so schiefgeht.

Heute war ich einfach nur blöd!😞

 

 

 

 

 

 

 

 

 

M.ü.d.e. !.!.!.

Schwangerschaft 2 ist so ziemlich anders als Schwangerschaft 1.

In Schwangerschaft 1 hat es mir praktisch ständig, aber wirklich ständig im Bauch gezogen. Manchmal hat es auch gebrannt. Übel war mir eigentlich nie. Nix da oben war empfindlich.

In Schwangerschaft 2 war mir eine ganze Weile ganz schön übel. Das ist jetzt vorbei. Empfindlich ist es immer noch. Ich fühl mich schon jetzt wie ein Walross, aber dafür zieht es mich praktisch nie nie nie im Bauch.

In Schwangerschaft 2 gibt es Tage, da merke ich nix. Also gar nichts. Da mach ich ich mir dann (manchmal)ein bisschen Sorgen, ob es Kind 2 auch gut geht. Aber vielleicht hab ich auch einfach deutlich weniger Zeit darauf zu achten als in Schwangerschaft 1.

Diesmal bin ich mir übrigens ziemlich sicher, dass es Mädchen ist. Keine Ahnung warum. Irgendwer sagte, ein Mädchen nimmt einem die Schönheit und bei einem Jungen wird man schön. Hab ich zumindest mal irgendwo gehört. Schön war ich schon zuvor nicht, aber jetzt?:-) OOO Letztendlich wird es dann wahrscheinlich ein Junge, denn in Schwangerschaft 1 war ich sicher, es wird ein Junge und es wurde ein Mädchen. Aber eigentlich auch egal, Hauptsache gesund.

Was aber wirklich so genau gleich ist in Schwangerschaft 1 und 2: die Stimmungsschwankungen. Der Mann hat sich schon beschwert:-O Ich würde dass nicht unbedingt zugeben, aber ich kann ihn verstehen;-) Er hat es gerade nicht leicht.

Und ich bin so müde. Dauernd und immer. Egal wieviel ich geschlafen hab oder nicht geschlafen hab. Ich bin dauernd einfach kaputt. Ich bin einfach  weniger leistungsfähig. Ich schaff zur Zeit nicht viel. Einiges bleibt liegen, und wenn Abends meine Lieblingsserie läuft wäre ich manchmal am liebsten schon im Bett. Und die läuft echt nicht spät;-) Wuah…

Das so zu akzeptieren ist manchmal ein bisschen schwierig für mich. Wenn ich nichts mach werd ich unausgeglichen und unzufrieden. Immer so rumzuhängen ist manchmal doof. Diese Woche hab ich sogar einige Verabredungen abgesagt, weil einfach zu ko.

Aber das 1. Trimester ist ja eigentlich auch demnächst vorbei.

Kommende Woche ist der 2.  Termin. Ich bin gespannt. Und hoffe in 1. Linie dass mit Kind 2 alles gut ist.

Und klar, Frauenarztbesuche sind für mich immer noch irgendwie schwierig. Ich schätze, in diesem Leben wird sich dass auch nicht mehr ändern. So ist dass halt.

Ich werde mir jedenfalls einen eiskalten Eistee Pfirsich holen. Mit Eiswürfeln. Das wünsche ich mir jetzt schon seit mindestens 3 Tagen;-)

Ich wünsche Euch Allen ein schönes Wochenende.

 

Erledigt

Mini hat es dank der HFM-Krankheit u.a. ziemlich zerbroeselt.

Am Wochenende war es wirklich schlimm.

Ich bin ja echt niemand der die Gabe von Schmerzmitteln hinauszoegert bis es wirklich gar gar gar nicht mehr anders geht, aber dieses Wochenende hab ich sogar ich gemerkt, dass es langsam ein bisschen viel wird . Und leider hat es nicht mal  viel gebracht, das Kind hat geweint und geweint und geweint. Nicht schoen. Ansonsten schlief das Kind viel, in der Trage auf meinem Ruecken.

Die letzten beiden Tage waren gluecklicherweise schon wieder  besser. Aber immer noch muede, abgeschlagen, kein Appettit auf gar nix, Fieber und nun auch noch eine mega Erkaeltung:-(

Was aber macht man den ganzen Tag mit einem krankem Kleinkind?

Ich trug Mini praktisch die ganze Zeit mit mir herum.Sang fuer sie.   Wir haben, gespielt, Buecher angeschaut, geschmust waren an der frischen Luft, ruhen uns aus und das Kind darf essen was und wann es will.

Alles in allem funktionierte alles relativ gut und ich sah grosszuegig ueber manches hinweg wo ich sonst schimpfe.

Mini hat davon natuerlich nichts mitbekommen, aber ich war kurzzeitig schon ein bisschen runter mit den Nerven.

Der Mann ist gerade beruflich ziemlich eingespannt und staendig weg. So auch die letzten Tage. Wir kennen hier nur Eltern kleiner Kinder und mit denen haben wir uns natuerlich nicht getroffen.

Also waren Mini und ich allein.

Und irgendwie hat mich das die letzten Tage ganz schoen geschlaucht. Also echt jetzt. Wenn Mini Abends im Bett liegt und ich irgendwas fuer mich machen koennte, mach ich prakitsch gar nichts mehr, weil einfach muede. Das ist schon ein bisschen frustierend. Heute wurde dann  der Spaziergang im Park nebenan und die Lieferung neuer Stuehle zum Highlight;-) Jedenfalls war ich heute so fertig, dass ich Nachmittags mit Mini gemeinsam geschlafen hab. Sowas schaff ich eigentlich nie.

Vielleicht wird es ein bisschen leichter, wenn das Kind ein bisschen aelter wird, es einen Film anschauen kann oder ein Hoerbuch hoeren und man ihm vorlesen kann? Oder ein Spiel mit ihm spielen kann? Oder einfach unterhalten? Geschichten erzaehlen? Keine Ahhhhhhnung.

Es gibt aber auch was positives zu berichten: Unser (fast) allabendliches Einschlafdrama hat sich zum Positivem gewendet. Mini schlaeft seit neuestem  alleine ein. Vielleicht hab ich sie immer gestoert und sie konnte deshalb nicht schlafen? Matrazenlager machen wir aber trotzdem immer noch jede Nacht, aber hey, ich fand schon als Kind Matrazenlager immer toll. So what.

Hoffentlich ist mein Kind bald wieder gesund, sie tut mir grad schon echt leid.

 

 

 

 

 

Riesel Riesel

Kennt ihr dass, wenn ihr einfach im Eimer seid?

Gestern war so ein Tag. Ich fuehlte mich einfach krank, ko, fertig und wie wenn ich irgendwie nur noch Matsch im Kopf haette. Das ist ansich nichts neues, dass mit dem Matsch im Kopf.

An manchen Tagen hab ich wirklich das Gefuehl dass mir einfachste Zusammenhaenge nicht mehr klar werden, ich n.o.c.h. mehr vergess als sowieso schon und ich  3 Minuten laenger brauch als jeder andere bis Informationen so richtig bei mir ankommen. Jaaaaaaa so ist dass zur Zeit (oft). Bleibt zu hoffen, dass es einfach nur der Schlafmangel ist, der gerade doch ein bisschen grenzwertig ist. Denn momentan hab nicht nur ich, sondern auch mein Kind dass ja irgendwann mal durchschlief ziemliche Schlafstoerungen. Nunja;-)

Jedenfalls war es gestern extrem und als das Kind Abends schliesslich dann im Bett lag legte ich mich auf das Sofa und ruehrte mich nicht mehr.

Zuerst schaute ich Gute Zeiten Schlechte Zeiten und sah Chris bei seinem Herzschmerz wegen Sunny und seinem Bruder zu. Armer Kerl!

Danach landete ich bei RTLII. Normalerweise schau ich kein RTLII. Es ist nicht mein Sender und es sind nicht meine Programme. Echt nicht:-D

Gestern landete ich aber trotzdem da und blieb bei Teeniemuetter haengen. Und nicht nur dass, danach folgten 2 weitere Sendungen in denen irgendwelche Frauen Kinder auf die Welt bringen.

Und was tat ich. Nichts. Anstatt einfach ins Bett zu gehen oder irgendwas anderes sinnvolleres zu machen liess ich mich fast 3 Stunden davon berieseln. Volle Droehnung sozusagen:-D

Der Mann setzte sich zwischenzeitlich mal zu mir und fragte ob sonst schon noch alles ok sei. Ein paar Minuten spaeter fragte er ob ich dass jetzt e.c.h.t. noch laenger schauen will? Danach verkruemmelte er sich ziemlich schnell:-D Flucht. Warum sollte er auch Frauen im Fernsehen dabei zusehen wie sie Kinder bekommen?

Eigentlich weiss ich auch nicht warum ich zugesehen habe, aber egal:-D

Einfach vom Fernseher berieseln lassen. Chakkaha. Gestern waere ich wahrscheinlich nicht mal mehr bei Tatort mitgekommen:-)

 

Held

Mein Mann ist ein echter Held.

Er wollte mich heute ueberraschen und kam auf ein kurzes Fruehstueck von der Arbeit nach Hause.

Und war, wie er da ploetzlich so stand meine Rettung;-)

Gestern im Laufe des Tages, als ich in den Spiegel sah und mir  wieder mal Augenringe und blasse Haut entgegen leuchteten dachte ich Also jetzt muss du echt frueher ins Bett. Das gibts doch nicht schau mal wie du ausschaust. Das geht gar nicht.

Ich kann  nicht mal meinem Kind die Schuld fuer meine Muedigkeit geben. Wir haben  das unglaubliche Glueck ein Kind zu haben, dass praktisch von Anfang an durchschlief. Es gab zwar immer mal wieder kurze Phasen in denen gar nichts mehr funktionierte und auch wir Nachts mehrmals geweckt wurden aber im Grossen und Ganzen haben wir in Punkto Schlafen das grosse Los gezogen.

Ich geh einfach viel zu spaet ins Bett. Irgendwie hab ich auch eine Speere im Kopf die mich vor 23 Uhr gar nicht daran denken laesst ins Bett zu gehen. Und dann noch die Schlafstoerungen.

Zwar Nicht jede Nacht, aber oft genug.

Und wie es halt immer so ist, war dann heute Nacht wieder mal so eine Nacht. Ich bin erst irgendwann gegen 2 eingeschlafen. Um 5 war Mini wieder wach. Ich dachte dass wars mit der Nacht und puenktlich zur Krippe wird sie wieder muede sein und der Vormittag dort wird eine Katastrophe. Oder sie schlaeft sich dort aus und ist Nachmittags zu Hause fit fuer Action;-) Wundersamerweise schlief sie aber wieder ein, und zwar nicht bis 7 wie sonst und ich mit ihr.

Als wir dann wieder aufwachten war es exakt 8 Uhr 26. Um 9 soll Mini gefruehstueckt haben und in der Krippe sein.

Grosse Hektik brach aus, obwohl eh klar war dass wir das nie im Leben schaffen koennen.

Und dann stand da ploetzlich der Mann;-)

Er sah mich schon irgendwie schraeg an. Wahrscheinlich gaben Mini und ich aber auch echt ein schraeges Bild ab, aber nunja:-D

Mit entspanntem Fruehstueck mit dem Mann wars dann natuerlich nix. Stattdessen machte er fuer Mini Fruehstueck waehrend ich sie anzog, fruehstueckte mir ihr gemeinsam und brachte sie in die Krippe, mit nur 5 Minuten Verspaetung. Chakka.

Mein Held.