Stress

Kontrolltermin hebamme Ssw. 31?! 😨😨😨

Irgendwie fing der  tag bzw. Die Nacht heute schon ziemlich verkorkst an.

Mini wachte praktisch jede Stunde auf. J.e.d.e. Einmal, als ich wieder so zu ihr schwankte im Dunkeln,  knallte ich mit der Stirn voll gegen ein Regal.  Ich lauf jetzt im einhornstyle Rum.  Chakka😀 und wenn ich zwischenzeitlich denn mal schlief waren es jedesmal Albträume.  Irgendwer sagte es wird Vollmond? ??🌛🌜🌕🌖🌗🌘 würde passen.

Der Tag blieb genauso stressig wie die Nacht,  Mini blieb zu hause weil fertig und irgendwie auch krank und meine einzige pause war ein 30 minutiges Bad kurz vor dem Termin.

Einen Kaffee hab ich auch noch getrunken und ziemlich gestresst kam ich dann letztendlich auch um 17:00 uhr  bei der Hebamme an.

Ich musste dann auch erstmal eine weile warten was mich zusätzlich gestresst hat weil Mini in der zeit von einem Kindermädchen betreut wurde und ich zu einer bestimmten Zeit wieder zu hause sein musste. Wuah.

Der Termin musste dann echt schnell gehen. Keine zeit gross mit der Hebamme zu reden oder das Kind überhaupt  auf dem Bildschirm anzuschauen, weil eben einfach Zeitdruck.  😑 doof.

Ich merk schon seit einer weile dass ich von dem Stress in letzter zeit nicht so ganz runterkomm und heute in der Praxis hab ich mich leider auch nicht mehr zusammengekriegt. 😨

Der Blutdruck war dann auch viel zu hoch. Klar.🤔😉😨 spätestens jetzt behalten die den aber wirklich.gut.im.Auge.  und spätestens jetzt wird der dann auch tatsächlich höher sein. Weil er nämlich niedrig sein m.u.s.s.  jetzt wird das weisskittelsyndrom wieder durchkommen.  Supi.

Die wollte dann auch echt wieder meine brüste sehen, was mich endgültig an Flucht denken ließ.  Mir war eh schon viel zu warm und dann kommt die noch und tastet da Rum. Wuah. Nicht schön.

Zumindest hab ich jetzt ein Rezept wg. Dem eisenproblem. Und in den nächsten 2 Wochen darf ich dann gleich 4 mal kommen, wg. Dem Blutdruck.  Supi😨

Ehrlich gesagt hab ich mich nach diesem Termin heute ein bisschen elend gefühlt. Schlechtes gewissen gegenüber Nr.  2 weil ich heute einfach keine Zeit hatte. Und weil ich meinem Stress so gar nicht im Griff hab zur zeit.

Heute hab ich zum allerersten mal wirklich gedacht dass ich echt froh bin wenn das Kind dann gesund auf der Welt ist und ich nicht mehr ständig zum Arzt oder Hebamme rennen muss. 👻

Oh maaahann.

 

Werbeanzeigen

Durchkreuzt

Eigentlich sah mein plan für diese woche folgendermassen aus:

Mini sollte vormittags in die krippe. Ich wollte – ganz in ruhe- alles für unseren urlaub vorbereiten.

Ganz in ruhe alle sachen zusammensuchen, noch ein paar dinge besorgen, in ruhe packen, zum frisör und eine kleine geburtstagsfeier für mini vorbereiten. Das kleinkind wurde nämlich 2.

Aber wie ist das so oft mit plänen? Sie kippen, werden durchkreuzt, oder irgendwas kommt dazwischen.

Diesmal natürlich auch. Klar oder….tssss.

Das kleinkind wurde krank und 2 tage später haute es mich auch ziemlich um.

Ob das jetzt an schwangerschaft nr. 2 liegt oder ob dieser virus einfach besonders fies ist – keine ahnung.

Jedenfalls blieb mini dann natürlich zu hause und gemeinsam hingen wir ziemlich durch. Bzw. Hängen wir eigentlich immer noch in den seilen.

Ratet mal…für den urlaub ist noch so gut wie gar nix vorbereitet. Eigentlich wollen wir schon samstag früh noch einen abstecher machen und wen besuchen und montag dann nach italien. Aber ob dass mit dem abstecher noch so hinhaut…ich weiss nicht.

Auch die kindergeburtstagsfeier musste ausfallen. Es waren dann nicht nur mini und ich sondern auch die paar anderen kinder krank. Die gehn alle in die gleiche krippe.

Die feier holen wir aber nach…nach dem urlaub und wenn alle wieder fit sind. Aber nix grosses.

Mini hatte aber trotzdem einen schönen tag. Es gab fertigkuchen der so gut war sie ich ihn wahrscheinlich sO nicht hingekriegt hätte.😜 mini interessierten aber trotzdem vor allem die schockostreusel. Klar, oder.😀 ausserdem gab es viele viele luftballons viel zeit mit uns und ein laufrad plus viele aufkleber. Am glücklichsten hst das kind aber der aquariumkies gemacht mit dem sie ausnahmsweise auf der terasse spielen durfte.

Wünsch euch was🤗🤗🤗

Chillen

Irgendwie sind der mann und ich schon (ein  bisschen ) erledigt seit ich wieder arbeite.

Einzig und allein mini ist bei uns gersde so richtig fit.

Heute abend hingen der mann und ich wieder mal irgendwie ko auf dem sofa rum während kindelein putzmunter spielte. Und spielte. Und spielte. Und turnte. Und sang. Wie macht die das?

Die ersten wochen in der creche wàr mini abends wirklich echt erledigt. Aber jetzt? Nix mehr🤔

Der mann und ich können von so viel energie geràde nur träumen. 😄

Wir mschen in letzter zeit schon deutlich weniger. Bleiben öfter daheim, treffen weniger leute und chillen mehr.

Jedenfalls: das tolle hier ist jà, dàss man ständig die länder wechseln kann.

Und letztens fand ich in einem deutschem geschäft Kinderpunsch.🎅🎅🎅

Ich lieb kinderpunsch😊

Ich hab mehrere mitgenommen. Ist mir jetzt einfach mal egal, dass alle welt schon  wieder mit ostern beschäftigt ist.😄🐇🐇🐇

Ich trink jetzt einfach mal jeden abend ein gläßchen kinderpunsch und chill. 😁

 

 

Kontrolle und so…

Endlich komm ich wieder dazu, mal was zu schreiben.

Also in letzter Zeit hab ich schon echt irgendwie (ein bisschen) die Kontrolle verloren.

Man mag es nicht glauben, aber Schuld daran war vor allem ein Magendarmvirus. Ja, echt:-D Zuerst hat es Mini ziemlich erwischt, dann den Mann und letztendlich dann auch mich.

Zwischenzeitlich bin ich irgendwann echt  untergegangen zwischen einem Berg von Waesche und noch mehr Waesche und Dingen, die unerledigt blieben wegen eben diesem Virus. Die Wohnung sah schlimm aus der Kuehlschrank war tagelang wie leergefegt und ja, zwischenzeitlich bin ich (ein bisschen) im Selbstmitleid versunken:-O Shame on me:-D

Ich hatte viele Termine. Ich hab wieder zu arbeiten angefangen. Es wurden dann doch gleich ein paar Stunden mehr. Laeuft gerade. Aber darueber schreib ich ein ander Mal.

Alles in allem war die letzte Zeit eher anstrengend und nicht  leicht.

Der Mann musste auch ziemlich viel arbeiten und wir haben uns kaum gesehen.

Umso mehr hab ich mich gefreut, dass wir dieses Wochenende alle gesund waren, der Mann nicht dienstlich unterwegs war, wir keine Verabredung hatten und so tolles Fruehlingswetter war.

Wir haben Pflanzen fuer unsere Terasse geholt, gegaertnert, waren Pizza essen, lange spazieren, in der Stadt und auf dem Spielplatz. Wir haben auch einen guten Film gesehen. Ich bin zwar wieder mal eingeschlafen, aber der Mann hat mir erzaehlt, wie es ausging, so what;-)

Wir haben dieses Wochenende  wirklich sehr genossen. Mini war  echt froh, Zeit mit ihrem Vater zu verbringen. Mittlerweile spricht sie so viele Woerter und jeden Tag kommen neue dazu.

Seit neuestem heisst es staendig Non! Non! Non! Das kann ja was werden;-D

Ich hoffe ihr hattet auch alle ein tolles Fruehlingswochenende.

 

4 Wochen Krippe

Mini ist langsam wirklich in der Krippe angekommen.

Sie weint zwar immer noch wenn sie sich von mir oder dem Mann trennen muss a.b.e.r. sobald wir weg sind, wird alles besser.

Sie isst dort mit grossem Appetit und schlaeft auch gut. Sie macht zur Zeit wirklich grosse Fortschritte und wirkt irgendwie erwachsener. Die Erzieher sagen mir zwischenzeitlich jeden Tag, dass sie viel gelacht hat, draussen rumgerannt ist und so gern singt. Anscheinend singen sie dort wirklich viel. Mini summt seit Tagen die Melodie von Bruder Jakob nach:-D Und wenn ich mein Kind um 14 Uhr wieder abhol wirkt es ausgeglichen und zufrieden.

Nachmittags essen wir noch eine Kleinigkeit, gehen spazieren, spielen oder treffen irgendwen. Wir essen zusammen Abend, manchmal gibt es noch ein Bad und dann ist auch schon wieder Bettgehzeit.

Die Krippe ist wirklich eine Riesenentlastung fuer uns. Klar gibt es ein paar Dinge die vielleicht nicht so toll sind. Ziemlich viele Erzieher kuendigen ziemlich oft zum Beispiel. Das ist doof. Aber Mini gefaellt es dort und das ist die Hauptsache;-)

Entgegen meiner Erwartung verfliegt die Zeit vormittags wie im Flug. Es gibt so viel zu tun was liegen geblieben ist die letzten Monate.

Ich hab die freie Zeit nicht in der Badewanne verbracht mich nicht einfach aufs Sofa gelegt und gelesen oder stundenlang durchs Internet gesurft und dennoch, ich hab noch nicht mal angefangen mich richtig zu bewerben. Gibts dass. Es gibt echt so viel zu tun.  Ich wuerde mich auch gern mal wieder um mich kuemmern, aber nunja. Irgendwann dann vielleicht mal.

Beschweren will ich mich jetzt aber auch nicht. So ist es wohl einfach, das Leben als Eltern;-) Nie genug Zeit fuer alles.

Zu viel

Gestern war es so weit. Mir wu8rde alles zu viel.

Die Frage, ob wir die Wohnung nun bekommen oder nicht. Die Tatsache, dass wir ein Kindermaedchen suchen muessen und keine Zeit haben eins zu suchen. Die Wohnung die staendig nie so ausschaut wie sie aussehen sollte.  Mini.

Mini durchlaeuft momentan wieder eine dieser Phasen. Panik sobald ich aus ihrem Blickfeld bin. Traenen ueber Traenen. Spielt man mit ihr, kann sie sich nicht konzentrieren. Alles was man ihr anbietet ist langweilig. Immer will sie dahin, wo sie nicht hin soll. Vor allem der Hund:-O  Sagt man nein, folgen wieder Traenen oder ein Wutausbruch. Sie wirkt gerade ziemlich verloren. So als wuesste sie gerade nicht mehr, was sie mit sich, der Welt oder ihrem Spielzeug anfangen soll. Und das ist ja Auch okay. Phasenzeit eben. Es wird vorbei gehen.

Seit dieser Phase komm ich zu gar nichts mehr. Jeden Tag nehm ich mir vor, zumindest Abends noch ein bisschen was zu erledigen und jeden Abend bin ich aufs Neue zu platt. Frustrierend.

Ich bin einfach staendig platt. Obwohl ich immer gern Leute treff, ist es mir im Moment sogar zu viel unsere Bekannten treffen. Waeren es echte Freunde wie die Freunde in der Heimatstadt waere es sicher anders, aber hier, jetzt, gerade, nein. Selbst die Spielgruppen lass ich gerade oft ausfallen. Mini findet Bus und Tram und andere Kinder sowieso gerade doof. Der Stress mit Bus und Bahn mit Mini auf die deutsche Seite zu gondeln und zu riskieren mit einem eh schon quengligem Kind mit einem ueberfuelltem Bus in einer Grenzkontrolle zu landen erscheint mir gerade wenig verlockend. In Frankreich gibts naemlich kaum Angebote. (Fast alle) franzoesischen Muetter arbeiten ja laengst wieder. Dann fuehl ich mich wieder schuldig, weil wir alles ausfallen lassen. Obwohl es Mini eh doof finden wuerde. Bloed.

Gestern war einer der Tage an denen der Mann so lange arbeiten musste, dass Mini laengst im Bett lag als er heimkam. Meine Laune war gestern schon den ganzen Tag langsam aber sicher Richtung Keller gerauscht.

Irgendwann kamen sie dann die boesen Gedanken, Heimweh, Frust, Wut auf alles und jeden. Ich fuehlte mich regelrecht abgeschnitten von der normalen Welt und dem normalem Leben.

Schlimm. Als der Mann dann Auch noch sagte, dass er heute keinesfalls vor 16 Uhr zuhause sein wird war es ganz aus. Traenen:-O

Manchmal erkenn ich mich selbst nicht wieder. Im Endeffekt ist das naemlich nur 1 h laenger als er sowieso arbeiten muss. 1 h ist nichts. Aber gestern erschien es mir einfach nicht aushaltbar.

Ich Weiss gar nicht, was mich mehr daran erschrickt. Dass ich seit Minis Geburt viel naeher am Wasser gebaut bin oder die Tatsache dass ich zu Hause sitz und auf meinen Mann warte. So wollte ich nie werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Danke fuer die Nominierung zum Liebsten Award!!!

Ich wurde letzte Woche gleich 3 Mal fuer den Liebsten Award nominiert und habe mich darueber sehr gefreut. !!!

Wenn man nicht viel Ahnung von den vielen Funktionen von WordPress hat, keine Ahnung von Facebook, Instagramm und Co. hat freut man sich schon richtig ueber jeden einzelnen Leser. Aber dann auch noch fuer den Liebsten Award nominiert zu werden ist einfach nur toll:-D

Deshalb: Vielen vielen Vielen Dank an Mein-Name-Sei-Mama, Charlotte Weiss und pur3inspiration!!!

Natuerlich wollte ich das am liebsten sofort machen, aber es war nahezu unmoeglich.

Kurz bevor mein Kind auf die Welt kam sagte meine Mutter zu mir Mit einem Kind brauchst du nicht mal versuchen, perfekt zu sein. Funktioniert eh nicht. Und Mach keine grossen Plaene. Denn es kommt meistens (FAST IMMER) anders als man denkt. 

Nun, nach knapp 9 Monaten weiss ich das sie absolut Recht hatte:-D

Diese Woche hatte mein Mann die letzten Pruefungen (bestanden-gott sei Dank!), war viel mehr als sonst weg (Einarbeitung in neuem Bereich), mein Kind ist schon wieder irgendwie ein bischen kraenklich und gerade scheinen alle Zaehne gleichzeitig zu kommen. Juhu.  Und dann gab es da noch die (meine:-/) erweiterte Grossfamilie die mir viel Zeit (und Nerven) kostete.

Am Abend war ich dann tatsaechlich so platt, dass ich mich von Gute Zeiten Schlechte Zeiten berieseln lies (hab ich mit 15 das letzte Mal angeschaut:-D) Solche Abende an denen ich mich planlos vom Fernseher berieseln lass kommen seit mein Kind auf der Welt ist oefter vor (falls das Kind mich laesst:-D) aber zumindest konnte ich mich bisher immer aufraffen irgendwas franzoesisches anzuschauen. So hatte ich zumindest irgendwie das Gefuehl, dass es auch noch was bringt. Vergangene Woche war ich aber nicht mal mehr dazu faehig.

Heute Abend schauen wir aber nun einen guten Film an. Auf Englisch. Deal:-D  Keiner muss sich dann mehr anstrengen als der andere:-D

Aber was ich eigentlich schreiben wollte: Morgen ist Papa – Tochter – Tag und ich hab endlich mal wieder Zeit fuer mich. Juhu Juhu Juhu. Und ich freu mich riesig, dass morgen zu machen.

 

Vielen Dank nochmal ihr 3:-) 

 

Auszeit II

Montag ist letzter Pruefungstag.

Die Pruefungen laufen so la la:-/ Irgendwie ist das einfach nur bloed. S. hat da wirklich viel Zeit und Energie reingesteckt. Unser Kind hat vor allem die letzten Wochen deutlich weniger Zeit mit seinem Vater gehabt. Und ich widerrum hatte dadurch praktisch gar keine Zeit mehr fuer mich.

Da troestet es auch nicht, dass man die Pruefung in 2 Monaten wiederholen kann und es bei den anderen nicht besser ausschaut. Aber was will man machen.:-/

Sei es drum. Wir haben heute einen Ausflug nach Freiburg gemacht. Und was soll ich sagen. Es hat echt gut getan mal raus aus dem Elsass zu kommen:-D

Es ist fast ein Jahr her, unser letzter Italienurlaub. Damals war ich schon ziemlich schwanger und ziemlich fertig. Nichts mit langem Flanieren durch die kleinen Hafenorte, stundenlangen Spaziergaegen am Strand oder gar ein Barbesuch am Abend:-D Zu ko fuer alles. Baden gabs auch nicht, weil noch zu kalt. Trotzdem war es ein toller Urlaub.

Fuer mich und meinen Mann ist das schon eine extreme Umstellung. Sozusagen von 150 auf Null. Wir sind so viel gereist, haben so viele Laender und Orte gesehen und nun: totaler Stillstand. Aber ich will mich nicht beschweren:-)

Jedenfalls waren wir heute dann in Freiburg. Einfach nur durch die Stadt gelaufen, einen Kaffee in der Sonne getrunken und den Tag genossen. Nachmittags waren wir noch in diesem Biergarten auf dem „Berg“, von welchem man einen super Blick ueber Freiburg hat. Sogar unser Kind war echt brav. Nur irgendwann kam die Langweile und der folgte ein Wutanfall:-D Aber auf dem Arm war dann (gluecklicherweise)  alles wieder gut und jeder der vorbeiging wurde angestrahlt.

Irgendwie schon seltsam: Man faehrt eine Stunde mit dem Auto und ist in einer komplett anderen Umgebung mit einer komplett anderen Stimmung. Frueher dachte ich immer, in Freiburg zu leben waere schoen. Ich finds immer noch schoen da, aber irgendwie, die Stimmung. Alles sehr ernst und irgendwie streng. Aber vielleicht auch nur Einbildung.

Oder aber der Frankreicheffekt: in Frankreich rennen ueberall Kinder rum, schreien, spielen, toben. Keiner sagt was. Alles laut. Nicht nur die Kinder:-D

In Freiburg ist es viel leiser. Man sieht viele junge Leute, aber wenige Kinder. Zumindest sah ich heute kaum Kinder. Vielleicht war es dass was mich irritiert hat.

Trotzdem: ein echt schoener Tag!