Symptome

Ssw 34

Wow. Irgendwie kaum zu fassen, dass es fast schon das Ende ist.

Manchmal fällt mir ein, dass es wohl die letzte Schwangerschaft ist, und dass ich es doch bitte geniessen soll, aber ich geb es zu – es fällt mir schwer;-) Obwohl es natürlich schön ist, Nr. 2 zu spüren. Er ist auch echt unglaublich aktiv, ich bin gespannt, wie dass dann wird wenn er auf der Welt ist:-)

Jedenfalls: es geht mir deutlich besser als die vorherige Woche, wahrscheinlich einfach weil ich das Tempo heruntergeschraubt hab.
Zwischenzeitlich bin ich einfach ziemlich schwanger und schnell erschöpft.

Wenn ich mich viel bewege, fängt der Bauch ziemlich an zu ziehen und inzwischen drückt es auch ganz schön nach unten, wenn ich laufe. Puh.

Ausserdem hab ich seit einigen Tagen wieder Rückenschmerzen, und irgendwie auch Schmerzen im Schambein. Keine Ahnung ob ich das bei Mini damals auch hatte?! Man vergisst tatsächlich schnell. Irgendwie fühlt es sich seit kurzem auch an, als würde der Bauch irgendwie brennen. Jaaaha, verrückt ich weiss…:-DOOOOO Ich würde ja sagen, ich hab längst Vorsehen, aber auf dem CTG ist nichts zu sehen.

Ansonsten fühl ich mich gerade Walfischen jeder Art sehr nahe. Der Bauch wächst und wächst, und alles wird immer schwerfälliger. Ich komm nur noch seitlich hoch, aufstehen fällt mir generell schwer, ich bin ziemlich kurzatmig und ich seh meine Füsse längst nicht mehr.

Zwischenzeitlich hab ich auch wieder angefangen den Bauch einzucremen und tadaaa, die Schwangerschaftsstreifen sind zurück. Ich hätte es lassen sollen;-) Naja. Ich fühle mich also sowohl Walfischen als auch Zebras sehr nahe.

Schlafen tu ich auch viel schlechter. Ich bin ja ein Rückenschläfer, aber dass geht gar nicht mehr. Seitlich schlafen ist deutlich schwieriger, oder aber ich wach in der Nacht von irgendwelchen Krämpfen im Bein wieder auf, oder ich bin einfach so hellwach, oder ich muss zum Pinkeln, oder ich hab Albträume. Gerade in letzter Zeit waren 2 dabei die echt heftig waren:-O Aber ist halt so.

Ansonsten ist mein Eisenwert aber wieder im Normbereich, dass ist gut. Wenn ich Schwangerschaft 1 in Deutschland mit Schwangerschaft 2 in Frankreich vergleich, kann ich schon echt sagen dass ich in Frankreich deutlich besser betreut bin. Auch wenn es manchmal mit den vielen Kontrollen fast etwas viel ist.

Am Dienstag hab ich ein Beratungstermin beim Frauenarzt. Ich wusste es nicht, aber die Geschichte mit der Komplikation macht mir schon echt zu schaffen. Die Vorstellung, einfach wieder zu warten bis das Kind von alleine kommt macht mir Angst. Es ist nicht die Geburt an sich.

Am Besten wäre es doch einfach, der Kleine hätte es ein bisschen eilig, und kommt einfach 1-2 Wochen im Voraus.

Naja, mal sehen.

Alles in allem bin ich generell froh, wenn mein Bauch wieder mir gehört. Irgendwann mal möchte ich mich gern mal wieder als Frau fühlen, und nicht als Walfisch;-)

Werbeanzeigen

Ssw 18

Es ist schon echt überraschend, wie schnell die zeit vergeht.

Ssw 18, echt jetzt? Dabei wollte ich doch diesmal echt und ehrlich jede woche was darüber schreiben. Zur erinnerung. Hab ich schon bei mini vor gehabt und nicht gemacht. Und jetzt, wieder nix. Wuah.

Diesmal vergeht die zeit definitiv deutlich schneller als das erste mal. Man, ich, hat einfach weniger zeit wenn man schon ein kind hat.

Manchmal muss ich echt nachrechnen welche woche es ist. Ich denk auch weniger darüber nach was gerade so passiert. Einerseits wegen der irgendwie immer sehr schnell vergehenden zeit, andrerseits weil es mich sonst eher nervös machen würde. Denk ich.

Ich hab bisher wieder sehr glück…ich hab keine ernsthaften  beschwerden.  Dafür bin ich wirklich echt dankbar.

Manches ist zwischen schwangerschaft 1 und 2 schon unterschiedlich. Diesmal war ich die ersten 3 monate trotz übelkeit am anfang viel fitter. Klar, ich war auch müde und mein sofa hat mich manchmal schon sehr angelacht, aber diese richtig richtig richtig bleierne müdigkeit blieb aus. Es hat die erstfn 3 monate diesmal auch viel weniger gezwickt und gezwackt. Ausserdem muss ich deutlich weniger oft zum pinkeln rennen als beim ersten mal. Cool😛 und ich träum auch viel weniger seltsame sachen als in schwangerschaft 1. Juhee.

In schwangerschaft 1 ging es mir nach 3 monaten blendend. Diesmal ist dass ein bisschen anders. Es ght mir nicht schlech oder şo, aber langsam merk ich die schwangerschaft eben doch. Es zwickt und zwackt öfter und wenn ich zu viel mach merk ich dass. Dann fängt es wirklich an, unangenehm zu ziehen.

Kürzlich dachte ich, geboxt zu werden aber das war wohl doch eher einbildung oder halt was anderes.

Der bauch aber hat echt einen sprung gemacht. Ich denk, leute denen ich jetzt noch nix gesagt hab, wie zb minis erzieherinnen, beginnen sich evtl langsam zu fragen, ob ich denn jetzt echt fett werd oder evtl. Doch schwanger bin😛

Eines ist in schwangerschaft 1 und 2 aber genau gleich geblieben: ich kanns nicht ändern, ich geh echt ungern zum fa.😲 irgendwie macht es mich einfach nervös, diese kontrollen. Blöd ich weiss.

Eigentlich hätte ich am montag termin gehabt aber minis ohr kam dazwischen.

Dabei wäre ich trotz meiner abneigung echt gern gegsngen. Nach 4 wochen will man dann doch wissen ob alles ok ist. Va weil ich in italien gestürzt bin. Nicht schlimm, aber trotzdem.🤔 in schwangerschaft 1 bin ich auch einmal gefallen obwohl mir das sonst eigentlich nie passiert. Grrrrr. Gedanken mscht man sich ja trotzdem immer irgendwie🤔 ich hoffe eben.

Ausserdem werd ich langsam nun doch neugierig was es ist. Klar hauptsache gesund, aber ich bin neugierig. Immer schon und in diesem fall😉 irgendwie macht es das ganze ja auch realer wenn man weiss was es wird.

Nächste woche hab ich einen kontrolltermin bei einer hebamme in fra. Vl. Kann die ja auch sehen was es wird. Und wenn nicht auch egal hauptsache es geht nr. 2 gut.

Typus nervoes

Irgendwie denken immer alle ich hab die Ruhe weg.

Und ganz frueher mal war dass vielleicht auch so.

Aber dass ist vorbei.

Vielleicht hampel ich wenn ich nervoes bin nicht herum wie manch anderer kratz mich nicht staendig am Ohr beiss mir nicht auf die Lippe oder dreh sonst irgendwie durch, aber innerlich, ja innerlich ist nix mit Ruhe weg.

Wenn ich nervoes werde steigt mein Blutdruck hoch, und dass ziemlich schnell. Und auch wenn ich aeusserlich wie die Ruhe weg wirke, innerlich stuermts. Und dass nervt.

Dass  der Blutdruck vielleicht ein bisschen steigt wenn man ein Vostellungsgespraech hat, oder eine Ansprache vor vielen Leuten halten muss, oder nach 20 Jahren jemand wichtigen sieht, versteh ich ja noch.

Aber bei mir brauchts kein bedeutsames Wiedersehen, keine Ansprache oder einen unglaublich wichtigen Termin. Mein Blutdruck steigt zwischenzeitlich schon in vermeintlich harmlosen Situationen hoch. Ich muss dafuer nicht mal nervoes sein. Zwischenzeitlich reicht es sogar manchesmal, wenn ich Situationen nicht mag. (Kinder)arztbesuche, viel zu lange Schlangen in Supermaerkten, viel zu viele Menschen irgendwo, wenn irgendwer mich bloed anredet und mir nicht sofort was passendes einfaellt, kuerzlich in der Creche, wenn der Chef vom Mann bei mir anruft, bspw.

Heute wollte ich ein paar Telefonate fuehren, wegen Dies und Dass. Weil es mir auf die Nerven geht, „nichts“ zu machen waehrend Mini in die Creche geht und ich raus will.

Es ging um ein paar vollkommen unverbindliche Telefonate und letztendlich hab ich auch gar niemanden erreicht, aber es passierte schon wieder. Mein Blutdruck stieg hoch.

Und ich frag mich warum dass so ist? Was bitte ist das Problem ein paar Informationen per Telefon einzuholen? Waere ich jetzt ein echt schuechterner Mensch, ok. Aber ich bin nicht schuechtern.

Aber warum stieg dann (wieder mal) der Blutdruck an? Weil ich Angst habe, dass ich nicht dass hoeren werde was ich hoeren will und mich das depremieren wuerde? Oder weil ich sowas halt einfach ungern mach?

Ich finde das doof und ungesund und es wird langsam aber stetig schlimmer. Es laesst sich noch gut ignorieren, ausser beim Arzt, wenn  Blutdruck gemessen wird:-) Da ist es doof. Vielleicht steigt mein Blutdruck manchmal schon allein aus diesem Grund, weil ich w.e.i.s.s. dass ich bald zum Messen muss, hoch. Wird spassig wenn ich wirklich  nochmal ein Kind krieg. Juheee…

Nein ich find es echt ungesund und ich frag mich manchmal heimlich wo dass noch hinfuehren wird? Wenn es immer schlimmer wird? Sind dass nicht schon die ersten Symptome von einer was….sozialen Phobie zum Beispiel? Jaaaha, jetzt kommt auch noch der Hypochonder durch:-D Vielleicht liegt es auch daran, dass ich seit knapp 2 Jahren nicht mehr arbeite und deshalb? Aber nee – es hat schon davor begonnen. Vielleicht auch weil mein Blutdruck immer schon an der Grenze zu zu hoch liegt?

Also.wer.weiss.es.schon. Es nervt jedenfalls irgendwie. Und zwar so, dass ich sogar einen Blogeintrag dazu verfass.