Übelkeit

Ssw 33

Jahaaa, ihr lest es richtig.

Ssw 33. Der geburtstermin wurde wieder geändert, und zwar auf das ursprüngliche erste Datum.  Der ganze Zirkus war also umsonst.

Ehrlich gesagt, besonders lustig finde ich dass nicht. Mehr vertrauen bekommt man auch nicht unbedingt. Aber – hab ich eine Wahl?  Tssss, weglaufen ist nicht.

Es fühlt sich an wie in Schwangerschaft Nr.  1 gegen ende. Wie eine tickende Zeitbombe,  oder einem ICE der immer schneller wird. Kurz anhalten nicht möglich. Abspringen eh nicht. 😉 irgendwie muss das Kind eben raus.

Ehrlich gesagt fühl ich mich gerade einfach nicht gut. Wie eine aufgequollene sehr müde müde Qualle.

Letzte Woche hatten wir Besuch und obwohl wir eigentlich nicht viel gemacht haben war es wohl doch zu viel.

Ich bekam am Wochenende ziemliches bauchziehen und entdeckte sogar einen tropfen dunkles altes Blut.  Wuah😨😨😨

Ich war hin-und hergerissen ob ich jetzt ins Krankenhaus soll oder nicht, aber letztendlich entschied ich mich dagegen weil das Kind sich nach wie vor ständig bewegte. Puh.

Ich verschlief  fast das ganze Wochenende und leider fühl ich mich heute immer noch ziemlich ausgelaugt.

Das macht mir etwas Angst,  ehrlicherweise. Aber eine Schwangerschaft ist eben kein Spaziergang, und jeder weiß doch das das ende nicht unbedingt spaßig ist.

Jedenfalls: heute war die Hebamme da. Dem Kind geht’s super und auf dem ctg waren nicht mal wehen zu sehen. Soviel dazu dass es schon morgen da ist. Ich hab mir echt Gedanken gemacht.😨

Auch dass mit dem Blut ist nicht schlimm, solang es alt fest und dunkel ist und es nicht dauernd vorkommt. Es darf nur nicht rot und frisch sein, sonst s.o.f.o.r.t. ins kh.

Ansonsten bin ich einfach sehr müde, es zieht und zwickt und zwackt, ich muss dauernd zum pinkeln,  der rücken schmerzt und ich bin ziemlich dünnhäutig😨

Ich fand die Hebamme heute einfach nur schrecklich obwohl eigentlich nett seh überall Feinde und gefühlt überfordert mich gerade a.l.l.e.s. Ausserdem hab ich gerade Heimweh wie seit Monaten nicht. Tsssss.

Vielleicht, wahrscheinlich ist das alles ziemlich normal, aber leicht ist es nicht.

Heute hab ich die Hebamme gefragt wann ich mich denn im kh einschreiben muss und sie voll geschockt,,,wiiiie du bist noch nicht eingeschrieben???

Tsssss.  Bin ich Hellseher?  Hat mir ja keiner gesagt, genauso wenig dass man längst mit einem narkosearzt hätte reden müssen. Bei Mini damals musste man sich 4 Wochen vorher vorstellen, fertig.

Ehrlich gesagt, ein Kind im Ausland auf die Welt zu bringen ist auch nicht gerade zuckerschlecken.

Obwohl ich in dieser Schwangerschaft insgesamt deutlich mehr betreut bin als mit Mini in dtl und ich in das französische System vertrauen hab. Es ist nicht meine Sprache und nicht mein Land. …Bäm.

Aber genug gejammert, dem Kind gehts gut und das ist die hauptsache

Werbeanzeigen