Winter

Inneres kind

Ich glaube, jeder Mensch, auch erwachsen, trägt irgendwo in sich noch sein inneres Kind mit sich herum.

Auch erwachsen und wenn der Alltag Schicksalsschläge und Probleme sich zwischen den Menschen und sein inneres Kind drängen, irgendwo ist es vergraben. Manchmal passieren wohl auch so schlimme Dinge im Leben, dass das innere Kind gar nicht mehr zu finden ist.

Auch ich dachte manchesmal, es wäre auf immer verschwunden.

Der Tod geliebter Menschen, schlimme Vertrauensbruch und andere Probleme rissen mir zeitweilig schon sehr den Boden unter den Füßen weg.

Aber auch wenn man es manchmal nicht glauben kann, das leben geht weiter, nur anders. Puzzlestücke setzen sich neu zusammen.

Klar, die Menschen die nicht mehr bei mir sind werden mir immer fehlen. Aber Mini denkt nun sie hat 2 Tanten die bei den Engeln wohnen und da sind so viele Erinnerungen.

Klar, dass ich menschen zwischenzeitlich auch schwerer vertrau, aber. Unser Leben hat sich neu zusammengesetzt und letztendlich haben die beiden Menschen die mich so hintergangen haben sich mehr selbst geschadet. So what, selber schuld.

Und heute jedenfalls, war da plötzlich wieder das innere Kind. Weil es nämlich zum 1. Mal geschneit hat heute. Und ich Schnee irgendwie magisch finde, vor allem den 1. Schnee. Wenn man morgens aus dem Fenster schaut und plötzlich ist alles weiß und irgendwie so ruhig und friedlich.

Und über diesen Moment kann ich mich noch genauso freuen wie früher schon, als Kind. Es ist einfach schön, wenn das innere Kind plötzlich vorbeischaut. Weil dann plötzlich viele andere Dinge, die eigentlich nebensächlich sind und trotzdem stressen, in den Hintergrund rücken.

Meine grossvater bspw. Begegnet seinem inneren Kind häufig. Nämlich so ziemlich jedesmal wenn er in seiner Werkstatt oder sonst wo ein paar alte schrauben in die Finger bekommt und irgendwas rumbasteln kann.😉 oder unserem ca. 70 jährigem Nachbarn, wer gebannt vor jeder Baustelle steht und zuschaut. Er hat dann jedesmal den selben Glanz in den Augen wie die meisten kleinen jungs😃

Und das wünsche ich allen Menschen, dass das kleine Kind öfter mal vorbeischaut und andere Dinge in den Hintergrund rücken.

Werbeanzeigen

Hemmungslos

Ich liebe das wetter wie es im Moment gerade ist.

Die Welt versinkt im Nebel, es schneit und ist einfach nur kalt.  MaN kann es sich zuhaUse so richtig gemütlich machen und sich unter einer warmen decke verkriechen und ein bisschen diese Zeit genießen.   Ich lieb aber auch schneespaziergänge, Regen und regenspaziergänge. Spätestens mit den regenspaziergängen hört bei vielen das Verständnis auf, aber doch ich liebe dass. (Passende Klamotten vorausgesetzt 😉).

Gestern sank meine Laune trotz lieblingswetter aber rapide Ab. Es war ein bisschen von allem. Probleme mit der Familie, müdigkeit, und der Mann der gerade beruflich so eingespannt ist dass er morgens oft längst weg ist wenn Mini aufwacht und abends heimkommt wenn sie schon schläft. evtl. Sind aber auch einfach meine hormone ein bisschen Achterbahn gefahren…Wie so oft🦄

Der mann kam natürlich auch wieder spät heim und verschwand ziemlich schnell im betT was meine Laune fast auf den Gefrierpunkt gebracht hätte.

Aber nur fast. Weil ich mich nämlich ebenfalls im warmen Bett verkroch und hemmungslos blogeiNträge las.

Gestern vorzugsweise und xFach alltagsgeschichten weil gestern der 5. War und am 5. fleißig über den  (all)tag gebloggt wird.

Warum ich das gestern gebraucht hab, ich weiss es nicht. Aber es hat geholfen und es wurde spät.

Heute früh hab ich erstmal einen grossen Kaffee gebraucht und in der creche bekam ich gleich nochmal einen kaffee.

Nikolausempfang nicht nur für die Kinder sondern auch für die Eltern.  fand ich eine schön.

Happy nikolaus🎅🎅🎅