Rabenmutter

Ich bin eine Rabenmutter. Ja, wirklich.

Natuerlich und zum Glueck nicht im Sinne von einer Rabenmutter, die ihrem Kind nicht genug zu essen gibt, es immer in dreckigen Klamotten rumrennen laesst und es emotional vernachlaessigt. Solche Rabenmuetter und noch Schlimmere gibt es leider und das ist furchtbar.

Also, so bin ich nicht.

Warum also dann?

Gestern war Faschingsfeier in der Krippe.

Wir waren angemeldet. Nicht weil ich mich jemals darum gerissen haette  auf diese Feier zu gehen, sondern weil die Bezugserzieherin in der Woche vorher 3 Mal gefragt hat, ob wir auch kommen. Ich sagte zu, weil es sich irgendwie nicht ganz richtig angefuehlt haette, einfach Nein zu sagen. Und ich hatte auch wirklich echt vor hinzugehen. Aber bitte gemeinsam mit dem Mann! Wieso immer nur ich, oder?;-) Der Mann musste aber gestern laenger arbeiten, und wie er eben (immer) ist, fiel es ihm erst einen Tag vorher ein, mir dass zu sagen. Na vielen Dank auch.

Und was soll ich sagen. Ich wachte gestern Morgen schon irgendwie (ein bisschen) auf dem falschem Fuss auf. Hormone und so:-O Jedenfalls war meine Motivation auf diese Feier zu gehen  ziemlich bei Null. Als ich Mini in der Krippe abgab und die Bezugserzieherin nicht mehr die Bezugserzieherin war, sondern uns stattdessen Minnie Mouse empfing sank die Motivation sogar auf unter Null. Juhee.

Fasching geht mir einfach auf den Keks. Es ist einfach so. Ich kann mit verkleideten Erwachsenen einfach so gar nichts anfangen. Da kann das Kostuem noch so schick, stylisch, einfallsreich und whatever alles sein. Das ganze Jahr ueber stressen sich Erwachsene (staendig) gegenseitig, giften und feinden sich an, und dann, an Fasching – juhee- betrinken sich eben diese Erwachsene schon am fruehen Morgen, groellen rum und lassen gemeinsam die Sau raus. Häh???

Moeglicherweise versteh ich dieses Fest auch einfach nicht, weil ich nicht damit aufgewachsen bin. In der Region in Deutschland aus der ich komm wird Fasching kaum gefeiert. Aber ueberhaupt, ich will ja auch gar niemandem den Spass verderben. Jeder kann ja auf seine Weise Spass haben;-) Ist ja auch schoen.

Und gegen verkleidete Kinder hab ich auch gar nix. Wir waren sogar mit Mini auf einer Faschingsveranstaltung. Bekannte von uns wollten unbedingt da hin, und man will ja nicht so sein, und ueberhaupt wegen der Kleinen und pla…Aber was war? Mini interessierte sich nicht etwa fuer die verkleideten Menschen die da ueberall rumliefen und rumtanzten. Sie interessierte sich einzig und allein fuer meine Nase, ihre Nase die Nase vom Mann und die Nasen der Bekannten. Weil sie naemlich kurz zuvor das Wort Nase gelernt hat und es moeglichst oft sagen wollte:-D So what.

Gestern Mittag als ich Mini abholte erzaehlte Minnie Mouse auch noch, das Mini von den vielen Verkleidungen irgendwie ein bisschen eingeschuechtert war und das ganze Trara eher doof als lustig fand. Ha. Spaetestens in diesem Moment ist meine Entscheidung gefallen. Naja, ehrlicherweise ist sie schon davor gefallen. Ich entschuldigte mich bei Minnie Mouse, weil wir wegen dies und dass nicht kommen koennen. Minnie Mouse war zum Glueck nicht sauer. Bei insgesamt 60 Kindern plus Eltern macht es naemlich letztenendlich nicht den Riesenunterschied ob Mini und ich nun da sind oder nicht.

Wir gingen nach Hause und verbrachten einen ruhigen Nachmittag ganz ohne Faschingstrara. Juhee.

Gut, einen kurzen Moment hab ich mich schon gefragt. Weil ich jetzt dem Kind die Faschingsfeier vorenthalte und so. Brrr gehts noch oder was. Als die eine Freundin die eigentlich auch keine Lust gehabt hat dann doch ging weil es ja vielleicht Y gefaellt und pli pla plu…ja, da fuehlte ich mich einen klitzeklitzeklitzekleinen Moment wie eine Rabenmutter. Aber es war wirklich nur ein kleiner Moment;-)

Weil Mini Fasching dieses Jahr einfach noch an der Nase vorbeigeht. Naechstes Jahr ist das bestimmt schon ganz anders, und weil im Elsass bzw. vor allem auf der deutschen Seite Fasching gross geschrieben wird, machen wir naechstes Jahr das Trara ganz bestimmt mit. Mit Kostuem fuer Mini und allem.  Und das ist auch ok. Aber dieses Jahr hat es sich einfach angeboten Fasching einfach nochmal  zu schwaenzen:-D

Wir haben gestern auch wirklich einen schoenen Nachmittag gemeinsam verbracht. Also wenn man jetzt mal von dem buehnenreifem Wutanfall absieht, denn Mini Abends in der Badewanne hingelegt hat;-)

 

Werbeanzeigen

7 Kommentare

  1. Alles richtig gemacht! Von wegen „Rabenmutter“! Du hast auf Dein Bauchgefühl gehört und das ist gut so. Wenn es Dir gut geht, geht es dem Kind auch gut und man sollte sich nichts von Aussen aufzwingen lassen, nur weil „man“ das halt so macht…. sprach eine ehmalige Norddeutsche, die auch keinen Zugang zu Karnival hat. Die tollen Kostüme hier in der Karibik sind wunderschön, die Musik SEHR laut und der Alkoholkonsum reichlich…. und sich selbst zu verkleiden, mochte ich seit meiner Teenagerzeit nicht mehr. Kommt mir kindisch und albern vor. Tu‘ das, was DIR gut tut!

    Gefällt 1 Person

  2. Man musst gar nicht jeden Scheiß mitmachen. Das meiste Zeug im Kindergarten wird eh nur für die Eltern veranstaltet… Damit sie dann sagen können: „Unsere Kita macht das so und die Erzieherin macht ja so viel und bla bla…“ Vieles wird dafür gemacht, dass Erzieher_Innen ihr Ego aufpolieren können.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s