Im an eater

Schreibt man dass denn überhaupt so?

Ich war ja echt mal gut in englisch…Aber nunja. Ich bin gerade sowas von übernächtigt, und sowieso….irgendwie ist es seit wir in Frankreich wohnen immer mehr verschütt gegsngen😜 leider.

Der Punkt jedenfalls isst seit ein paar tagen.
.Er ist jetzt 5 Monate alt und eigentlich hatte ich das noch gar nicht auf dem Schirm.
Bei mini ging das irgendwie viel später los und als dann noch magendarm dazwischen kam wurde es noch später.

Irgendwo meine ich sogar letztens erst wieder gelesen zu haben am besten sollte Kind die ersten sechs Monate n.u.r. muttermilch zu sich nehmen?

NunJa.der Punkt trinkt seit einiger Zeit auch fertigmilch, je nachdem wie unser tag ausschaut. Der Punkt durfte zugegebenermaßen auch schon mal an einer milchschnitte und an einem Eis rumschlecken. Ein kleines klrines bisschen, klar. Macht man ja eigentlich nicht, aber beim 2. Kind ist man da einfach gechillter. Und der Punkt guckte halt einfach so.

Ich hatte aber immer noch nicht auf dem Schirm dass der jetzt echt ernsthaft schon so echt essen wollen könnte. Ist aber so.

Kürzlich hat der Punkt gequengelt und gequengelt und gequengelt und gequengelt und irgendwann hab ich ihm erdbeershake gemixt. Und was soll ich sagen, der Punkt war die ausgewechselt. Mini hat damals gaaaanz langsam mit ein paar löffeln begonnen, aber der Punkt haut voll rein. Und wenn es nicht schnell genug geht wird er ungeduldig.😂 mann mann. Er ist wohl sowas von bereit.

Zwischenzeitlich hat er auch bananenshake verschiedenes anderes Obst und Brot probiert…fand er alles supi.

Mal schauen wie wir das so hinkriegen mit der esserei.

Ich weiss gar nicht mehr so genau wie wir das mit Mini gemacht haben.

What luck dass die französischen kinderuhefe viel ausführlicher sind und auch genau drin steht wann Kinder so ungefähr anfangen dürfen was zu essen.

Ich sehe dass ja eigentlich echt locker, aber trotzdem. 😉

Schauen wir mal.😀

Werbeanzeigen

3 Kommentare

  1. Es gibt da zwei verschiedene Ansichten. Die einen sagen die ersten 6 Monate ausschließlich Muttermilch (bzw. Ersatzmilch), die anderen aufgrund von Vermeidung von Allergien Breinahrung nach dem 4. Monat. Da meine Kinder eh nur Ersatzmilch bekommen haben, haben wir bei beiden mit 4 Monaten auch mit dem Brei begonnen. Bei meiner Tochter war das etwas anstrengender. Sie hat zwar Brei gegessen, aber nicht so viel und das Füttern hat ewig gedauert, mein Sohn hat von Anfang an richtig reingehauen. War so richtig lustig. Ich von den Erfahrungen meiner Tochter her, meinte, ok, er bekommt erst einmal ein paar Löffel, mal sehen, ob er das mag und dann hat er gleich am ersten Tag ein ganzes Gläschen (ok, kleine Größe natürlich) ausgelöffelt und er wollte mit 4 Monaten tatsächlich alles selbst machen. 😀

    Gefällt 1 Person

    1. Hihihi wie bei uns😀😂
      Ich dachte auch ok gaaaanz langsam mit paar löffeln beginnen weil das bei deren Schwester eben so war.
      Und dann haut der plötzlich rein wie wenn er noch nie was anderes getan hätte und wird gleich mega ungeduldig weil zu langsam und zu wenig😂

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s